NHL Direct #188: Raffl steuert Assist zu Flyers-Sieg bei

1 min read

In der ersten Partie nach der Pause rund um das All-Star-Wochenende konnten die Flyers ihre gute Form halten und einen 3:1-Sieg gegen die Winnipeg Jets beisteuern. Michael Raffl war daran mit einem etwas ungewollten Assist beteiligt.
Nachdem das erste Drittel torlos endete, dauerte es im zweiten Durchgang weitere zehn Minuten, ehe das erste Tor fiel. Ein Schuss von Folin traf Raffl am Bein, der unter Schmerzen zu Boden ging. Der Puck sprang weiter Richtung Winnipeg-Goalie Brossoit, vor dem Phil Varone goldrichtig stand. Es dauerte jedoch nicht lange, ehe Roslovic im Powerplay für die Gäste ausgleichen konnte.

In die Pause gingen die Flyers jedoch trotzdem mit einer Führung, da Konecny gut eine Minute vor Drittelende auf 2:1 stellte.
Den Schlussstrich setzte James van Riemsdyk dreieinhalb Minuten vor Ende der Partie mit seinem dreizehnten Saisontreffer zum 3:1.
Michael Raffl konnte neben seinem Assist noch drei Schüsse und eine zehneinhalbminütige Einsatzzeit verzeichnen.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

 

Comments