Connect with us

NHL

NHL Direct #175: Coyotes gehen gegen Calgary unter

Vergangene Nacht gab es für Michael Grabner und Arizona nichts zu holen. Vor eigenem Publikum setzte es gegen die Flames eine 1:6-Klatsche.
Die Eröffnung des Torreigens markierte das Tor von Sean Monahan nach rund siebeneinhalb Minuten. Noah Hanifin stellte knapp vier Minuten vor Ende des ersten Drittels per Shorthander auf 2:0.

Der Verteidiger war es auch, der in der Mitte des zweiten Abschnittes im Powerplay die Führung der Gäste weiter ausbaute. Jankowski erhöhte knapp drei Minuten später auf 4:0.
Zu Beginn des Schlussdrittels setzte es die endgültige Entscheidung. Innerhalb von nur zweiundzwanzig Sekunden trafen Brodie und Jankowski jeweils in Unterzahl. Clayton Keller erzielte knapp zehn Minuten später den Ehrentreffer für die Gastgeber.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

Comments

More in NHL