NHL Direct #174: Red Wings und Coyotes mit Niederlagen

1 min read

Vergangene Nacht mussten sich beide sowohl Michael Grabner als auch Thomas Vanek geschlagen geben. Michael Raffl fehlte beim Sieg seiner Flyers erneut.

Detroit Red Wings @ Washington Capitals 1:3
Die Gäste aus der Motorstadt gingen im ersten Drittel noch in Führung. Thomas Vanek setzte Teamkollege Athanasiou schön in Szene. Dann drehte jedoch der amtierende Meister auf. Wilson im zweiten Drittel und Kempny sowie Ovechkin im Schlussabschnitt sorgten für den Sieg der Caps.

Colorado Avalanche @ Arizona Coyotes 5:1
Die Coyotes waren von Beginn an nur Zuschauer der Partie. Kurz vor Ende der ersten zehn Spielminuten stellten die Gäste innerhalb von nur zwei Minuten und elf Sekunden durch Compher (2-Mal in Unterzahl) und Rantanen auf 3:0. Dem torlosen Mitteldrittel folgten erneut drei Treffer im Schlussabschnitt. Barrie erhöhte zu Beginn auf 4:0 für die Avs, ehe Dylan Strome im Powerplay den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte. Den Schlussstrich setzte Gabriel Landeskog nur gut zweieinhalb Minuten später ebenfalls in Überzahl.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

 

Comments