IIHF Weltmeisterschaft Division IA: Österreich bezwingt Ungarn mit 3:1

2 mins read

Das österreichische Nationalteam konnte heute einen wichtigen Sieg gegen Ungarn feiern. Raffl und Co. blieben dabei über weite Strecken hinter den Erwartungen, sicherten sich am Ende allerdings einen 3:1 Erfolg.

Die Ungarn machten zu Beginn Druck, Österreich immer wieder mit unnötigen Strafen. Bei einem Unterzahlspiel ging das Team von Roger Bader allerdings in Führung, Thomas Raffl mit dem Schuss ins kurze Eck und die Scheibe zappelte im Netz. Rot-Weiss-Rot schwächte sich allerdings weiterhin selbst mit dummen Strafen und kassierte dieses Mal den Ausgleichstreffer durch Dansereau (7.PP). In weiterer Folge die Österreicher kaum zu sehen, die Ungarn kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Starkbaum, der das eine und andere mal in höchster Not retten musste.

Das zweite Drittel bestimmten eindeutig die Ungarn. Österreich agierte über weite Strecken viel zu harmlos und ließ die Gegner phasenweise im eigenen Drittel kombinieren. Mit etwas Glück und Bernhard Starkbaum konnte man das 1:1 in die Pause bringen.

Im Schlussabschnitt die Ungarn durch Sarauer mit einem Foul und Fabio Hofer brachte Österreich erneut in Führung. Den ersten Schuss konnte Rajna noch abwehren, gegen den Nachschuss war der Schlussmann chancenlos. Ungarn nun zu ungestüm, erhielt nur kurze Zeit später eine weitere Strafe. Dieses Mal scorte Heinrich mit einem flachen Schuss von der Blauen Linie. Österreich ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und setzte sich am Ende mit 3:1 durch, feierte einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Wiederaufstieg.

IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Österreich – Ungarn 3:1 (1:1)(0:0)(2:0)
Torfolge: 1:0 Raffl (4.SH), 1:1 Dansereau (7.PP), 1:2 Hofer (45.PP), 1:3 Heinrich (48.PP)

ring-hockey.at

 

Comments