Adam Deutsch und Mario Huber (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge.

RH-Kaderbewertung: Holt sich Zagreb wieder einen Platz unter den Top 6?

//
1 min read

KADER MEDVESCAK ZAGREB

Zugänge: Yann Sauve (Nottingham), Antonin Manavian (Fehervar), Kyle Hardy (Grenoble), Greg Mauldin (Ingolstadt), Jordan Samuels-Thomas (Augsburg), Ivan Puzic (Vitkovice), John Armstrong (Sheffield Steelers) Sebastien Sylvestre (Belfast Giants), Linus Fernström (Brynäs),
Abgänge: Garrett Noonan (Krefeld), Mike Boivin (Innsbruck), Tyler Morley (SaiPa), Hari Tikkanen (Fehervar), Tero Koskiranta (Fehervar), Tomas Netik (Kosice)

Tor:
Vito Nikolic
Mathieu Corbeil (Try-Out) – wurde laut Medieninformationen wieder nachhause geschickt
Vilim Rosandic

Verteidigung: 
Tomas Kudelka
Yann Sauve
Antonin Manavian
Kyle Hardy
Ivan Pizic
Adam Deutsch
Mark Cepon
Ivan Sijan

Angriff:
Tom Zanoski
Sondre Olden
Mike Aviani
David Brine
Mario Puskarich
Mikko Lehtonen
Ivan Jankovic
John Armstrong
Sebastien Sylvestre
Nathan Perkovich
Greg Mauldin
Jordan Samuels-Thomas

Headcoach:
Aaron Fox

  • Trainer
  • Torhüter
  • Verteidigung
  • Angriff
3.3

RH Bewertung

Zur Erklärung: 5 Sterne ist die Beste, 1 Stern die schlechteste Wertung. Die Gesamttabelle (Redaktion+Fanvoting) gibt es am 13.09.2018 auf ring-hockey.at zu sehen.

Einige Erneuerungen gab es in dieser Saison auch bei Medvescak Zagreb. Die Kroaten konnten in der abgelaufenen Saison gerade noch unter die Top 6 rutschen, doch die Verantwortlichen um Neo-Coach Aaron Fox wollen mehr. So hat man sich über die Sommermonate punktuell verstärkt und den Kader dementsprechend angepasst. Doch reicht das, um ganz vorne mitzuspielen?

Ring-hockey.at bietet eine ausführliche Vorschau zu jedem Verein der Erste Bank Eishockey Liga und versucht, folgende Themen zu klären:

Die Sommeraktivitäten: Gleich 6 Abgänge gab es für die Kroaten über den Sommer. Aaron Fox beobachtete den Markt sehr intensiv und konnte auch, zum mindest laut dem Papier, gute Transfers an Land ziehen. Man darf aber gespannt sein, ob das neu formierte Team der Bären in der heurigen Saison die Großen der Liga ärgern kann.

Thomas Raffl (EC RBS) and Vilim Rosandic (Medvescak). Photo: Red Bull/GEPA pictures/ Felix Roittner

Tor: Zwischen den Pfosten setzen die Kroaten auf Vito Nikolic und Vilim Rosandic. Goalie Mathieu Corbeil wechselte auf Try-Out Basis aus der Slowakei, wo der Kanadier  seit 2015 aktiv war, nach Kroatien.Vergangene Saison hütete der 26-Jährige das Tor des HK Poprad in der Slowakischen Extraliga und verbuchte in der „regular season“ in 35 Spielen eine Save% von 92,3 und einen GAA von 2.49. Corbeil wurde 2010 von den Columbus Blue Jackets in Runde 4 gedraftet, kam aber zu keinem NHL-Einsatz. Die Kroaten haben jedoch den Torhüter anscheinend bereits wieder nachhause geschickt, Matt Hackett soll sein Nachfolger werden, allerdings gibt es hier noch Probleme (hier ein ausführlicher Bericht). Außerdem bleibt Youngster Vito Nikolic weiterhin in Zagreb. Der 20-Jährige „fing“ seit 2016 für die zweite Mannschaft von KHL Medvescak Zagreb und war auch schon  für die Jung-Bären in der Erste Bank Young Stars League im Einsatz.

RH-Bewertung: Die Torhüterposition ist bei den Bären schon jetzt wieder ein Problem. Sollte Hackett tatsächlich kommen, dann sind die Kroaten hier durchaus solide aufgestellt.

Sterne: ***

Adam Deutsch und Mario Huber (EC RBS). Photo:Red Bull/GEPA Pictures/Roittner

Verteidigung: In der Verteidigung baut man kommende Saison auf Tomas Kudelka,Yann Sauve,Antonin Manavian,Kyle Hardy,Ivan Pizic,Adam Deutsch,Mark Cepon und
Ivan Sijan .  Sijan kehrt nach vier Jahren und Gastspielen bei Klubs in Slowenien, Dänemark, Schweden und Norwegen, nach Zagreb zurück. Vergangene Saison verteidigte der 28-Jährige für Gjovik in Norwegen und kam in 22 Spielen auf sieben Punkte (2T/5A). Der Kroate spielte bereits von 2009 bis 2013 für seinen Stammklub in der Erste Bank Eishockey Liga und konnte dabei in 152 Einsätzen zwei Punkte (1T/1A) erzielen. 

Antonin Manavian (FRA), Ivan Puzic (CRO) und Kyle Hardy (CAN) werden in der kommenden Saison in der Abwehr von KHL Medveščak Zagreb für Ruhe und Ordnung sorgen. Während der 22-jährige Puzic bereits am Ende der vergangenen Saison den Bären-Dress überstreifte und in 16 Einsätzen drei Assists schaffte, sind die anderen Beiden neu in Kroatien: Manavian wechselt von Liga-Konkurrent Fehérvár AV19 nach Zagreb, Hardy kommt vom französischen Vizemeister Grenoble und war dort mit 66 Punkten (20T/46A) aus 61 Spielen der Punktebeste Verteidiger der Liga.

RH-Bewertung: Fox hat versucht auf der einen Seite routinierte Abwehrspieler zu verpflichten, auf der anderen Seite aber auch darauf geachtet, genug frisches Blut im Kader zu haben. In den Vorbereitungsspielen hat man durchaus das eine oder andere Problem in den Reihen der Kroaten beobachten können. Durchaus möglich, dass die Bären im Laufe der Saison hier noch einmal nachlegen werden.

Sterne: ****

Photo: Red Bull/GEPA pictures/ Felix Roittner –

Sturm: KHL Medveščak Zagreb hat seinen Kader mit den beiden US-Amerikanern Greg Mauldin und Jordan Samuels-Thomas verstärkt! Die beiden Power-Forwards stürmten zuletzt in der DEL. Mauldin, der als schneller Stürmer und harter Arbeiter gilt, wechselt vom ERC Ingolstadt nach Kroatien. Für die Deutschen scorte der 36-Jährige vergangene Saison in 56 Einsätzen 25 Punkte. Mauldin bringt auch viel Erfahrung mit nach Zagreb, er spielte u.a. erfolgreich in der American Hockey League (274 Punkte in 486 Partien), der Schweizer NLA (154 Punkte in 231 Spielen), ja sogar in der NHL (10 Punkte in 36 Partien). Jordan Samuels-Thomas bestritt in der vergangenen Saison im Dress von BK Mladá Boleslav (CZE/1) bzw. der Augsburger Panther (DEL) seine ersten Spiele auf europäischem Eis. Für die Deutschen erzielte der 28-Jährige in sechs Partien vier Punkte (3T/1A). Zuvor stürmte der US-Amerikaner 3,5 Jahre zum Großteil in der AHL und verbuchte dabei in 218 Spielen 58 Punkte.

Mit John Armstrong und Sebastien Sylvestre sind zwei Power-Forwards an Bord. Die beiden Kanadier stürmten zuletzt auf der (britischen) Insel, Armstrong für die Sheffield Steelers bzw. Sylvestre für die Belfast Giants. Armstrong hatte mit 38 Punkten (20T/18A) aus 35 Spielen wesentlichen Anteil daran, dass die Steelers heuer das Finale der Elite Ice Hockey League erreichten. Zuvor stürmte der 30-jährige Power-Forward, der als verlässlicher Scorer gilt, in Europa bereits in Dänemark und Norwegen. Außerdem stand Armstrong zwischen 2008 und 2012 schon 177 Mal in der AHL auf dem Eis und erzielte zwischen 2011 und 2014 in der ECHL in 147 Einsätzen 104 Punkte. Sylvestre bestritt 2017/18 seine erste Saison in Europa und avancierte mit 75 Punkten (32T/43A) aus 56 Spielen gleich zum Punktebesten Spieler der Giants. Zuvor spielte der 24-Jährige drei Jahre erfolgreich in der ECHL, wo er in 203 Spielen 138 Punkte (65T/73A) machte.

Außerdem im Kader befinden sich Spieler wie Olden Sondre, Nathan Perkovich, Tom Zanoski oder David Brine.

RH-Bewertung: Der Sturm ist bei den Kroaten durchaus breit aufgestellt. Dennoch muss man auch hier zunächst abwarten, wie sich die Bären in den ersten Runden der Erste Bank Eishockey Liga schlagen werden. In der Vorbereitung hat das Toreschießen noch nicht unbedingt funktioniert.

Sterne: ***

Trainer: Es hatte sich bereits in der abgelaufenen Saison etwas angekündigt, heuer wurde die Idee auch vollzogen. Der US-Amerikaner Aaron Fox übernimmt erstmals ein Traineramt und wird neuer Headcoach bei KHL Medvescak Zagreb. Der 42-Jährige war bereits seit 2013 als Sportmanager bei den Kroaten tätig und soll nun mit dieser Doppelfunktion die Bären wieder zu alten Erfolgen führen. Als Co-Trainer werden künftig der bisherige Headcoach Doug Bradley, Carter Beston und Marcel Rodman fungieren.

RH-Bewertung: Auch wenn Fox zuletzt die Geschicke in Zagreb als Sportmanager lenkte, die Position als Headcoach ist für den US-Amerikaner völliges Neuland. Fox profitiert natürlich von seinen Einsätzen als Spieler, kennt die Erste Bank Eishockey Liga wie kein anderer. Die ersten Spiele werden zeigen, ob der neue starke Mann hinter der Bande sein Team erreicht oder nicht. Zu wünschen wäre es dem sympathischen Amerikaner auf jeden Fall.

Sterne: ***

Fazit/Prognose: Medvescak Zagreb hat heuer erneut das Ziel, einen Platz unter den Top 6 zu erreichen. Die Konkurrenz hat über den Sommer allerdings nicht geschlagen und sich ebenfalls gut verstärkt. Es wird nicht leicht werden für Fox und seine Bären, das Potential für die Top 6 ist durchaus vorhanden, allerdings werden verschiedene Faktoren die Platzierung der Bären beeinflussen.

Ring-Hockey.at sieht Medvescak Zagreb zwischen Platz 6-9 .

Für RH
Benjamin Grundauer

Sending
User Review
4.5 (2 votes)
 

Comments