SALZBURG,AUSTRIA,14.SEP.18 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs KAC Klagenfurt. Image shows Thomas Hundertpfund (KAC) and Steve Michalek (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner - For editorial use only. Image is free of charge.

EBEL: Salzburg mit Fehlstart gegen den KAC

vs

Zusammenfassung

Red Bull Salzburg musste sich zuhause beim Auftakt der Erste Bank Eishockey Liga geschlagen geben. Die Mozartstädter unterlagen dem EC KAC mit 2:4.

Die Red Bulls, ohne die Verletzten Alexander Rauchenwald, Alexander Cijan und Michael Schiechl, starteten mit Schwung in die Partie und hatten in der dritten Minute mit Chris VandeVelde vor dem Tor des neuen KAC-Goalies Lars Haugen die erste gute Möglichkeit. Es dauerte aber bis zum dritten Powerplay, ehe die Red Bulls zuschlugen und durch einen Blue-liner von Bobby Raymond in der 12. Minute die erste Führung erzielten. Die hielt aber nicht lange, weil die Gäste in den zwei folgenden Minuten zweimal ihr Überzahlspiel nutzten und die Partie drehten, Adam Comrie traf beide Male aus der Distanz. Danach drückten wieder die Red Bulls und erspielten sich weitere Möglichkeiten, die Klagenfurter Abwehr stand aber sehr kompakt und hielt den Vorsprung bis zur ersten Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs glichen die Red Bulls gleich aus, Raphael Herburger war im Powerplay vor dem Tor an der richtigen Stelle und stellte in der 22. Minute aufs 2:2. Danach verhinderte zunächst Salzburgs Torhüter Steve Michalek in Unterzahl einen Gegentreffer, konnte die Scheibe dabei gerade noch von der Linie kratzen. In der 25. Minute aber war er bei dem One-timer von Mitch Wahl aus Halbdistanz machtlos. Drei Minuten später passte die Zuteilung in der Salzburger Defense nicht, die Scheibe sprang von der Bande hinterm Tor auf den Schläger von Klagenfurts Stefan Geier, der ins halbleere Tor einschoss und einen 2-Tore-Vorsprung des KAC fixierte. Der hielt diesen auch bis zur zweiten Pause fest, auch wenn die Red Bulls danach wieder die aktivere Mannschaft waren.

Im Schlussdrittel versuchten die Red Bulls, das Tempo zu erhöhen und drückten auf den Anschluss. Der KAC agierte mit dem Vorsprung jetzt aber aus einer sicheren Verteidigung heraus und machte es den Salzburgern schwer, die entscheidende Lücke zu finden. Auch mit sechs Feldspielern in den letzten zwei Minuten konnten die Red Bulls nicht mehr zusetzen bzw. treffen und unterlagen schließlich zuhause gegen den EC-KAC mit 2:4.

1.Runde – EBEL
EC Red Bull Salzburg – EC KAC 2:4 (1:2)(1:2)(0:0)
Torfolge: 1:0 Raymond (11.), 1:1 und 1:2 Comrie (13.PP/14.PP), 2:2 Herburger (22.PP), 2:3 Wahl (25.), 2:4 Geier S. (28.)

ring-hockey.at, Red Bull Salzburg
Bild: Red Bull/GEPA pictures/ Harald Steiner 

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
September 14, 2018 7:15 pm EBEL EBEL 2018/2019

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdT
EC Red Bull Salzburg1102
EC KAC2204
 

Comments