Moser Medical Graz 99ers vs. EC KAC; EBEL Regular Season; Merkur Arena, Graz; 26.12.2018; ©Werner Krainbucher, Puckfans.at

EBEL: Die 99ers drehen 0:2 gegen den KAC

vs

Zusammenfassung

Die Moser Medical Graz99ers gewinnen gegen den EC KAC, nach 0:2 Rückstand, mit 5:2 und setzen sich in der Tabelle auf den zweiten Platz.

Die 99ers fanden gegen den KAC relativ schnell in das Spiel. Das erste Powerplay lief noch nicht unbedingt nach Wunsch, doch im zweiten Powerplay spielten sich die Grazer tolle Chancen heraus, die Beste hatte Curtis Hamilton. Die Grazer mit einer schnellen Kombination und Hamilton scheiterte mit einem Onetimer an Madlener. In der 14.Minute erneut Glück für den KAC. King scheiterte zwei Mal aus relativ kurzer Distanz. Die Klagenfurter konnten sich teilweise nur mit Fouls helfen und so kamen die 99ers zu einem weiteren Powerplay. Das Team von Doug Mason kombinierte auch hier gefällig, allerdings blieb man im Abschluss ungefährlich.

Auch im zweiten Abschnitt die 99ers das tonangebende Team, doch der Treffer gelang wieder den Kärntnern. Plötzlich ein Gestocher vor dem Tor von Höneckl und Koch bringt die Scheibe irgendwie ins Tor. Die Grazer spielten aber weiter nach vorne und in der 32.Minute wurde das starke Spiel der Hausherren auch belohnt. Travis Oleksuk kommt im Slot zur Scheibe und lässt Madlener keine Chance. Vom KAC war weiterhin nicht viel zu sehen und die Grazer drückten auf den Ausgleichstreffer. Eine Minute vor dem Ende Glück für Graz, Comrie mit einem Schlenzer Richtung Thomas Höneckl und die Scheibe prallte von der Latte zurück. 10 Sekunden vor dem Ende der erneute Jubel bei den 99ers. Madlener kann einen Schuss nur abprallen lassen und Garbowsky nützte den Rebound.

Im Schlussabschnitt Ty Loney in der 44.Minute mit der großen Chance auf die erstmalige Führung, doch Madlener konnte den Puck mit den Schonern abwehren. In einem weiteren Powerplay für die 99ers gab es keinen Treffer für die Hausherren, der KAC machte die Räume geschickt zu. In der 49.Minute drehten die Grazer aber die Partie. Jacobsson setzt Kainz ideal in Szene und der trifft ins lange Eck zum 3:2. Und die Grazer legten nach. Sundin mit dem Schuss von der Blauen und der Puck ging durch die Schoner von Madlener hindurch zum 4:2. Der KAC hatte den Grazern nichts mehr entgegenzusetzen und die 99ers gaben weiter Gas. Von der Maske von Madlener kommt der Puck vor die Schaufel von Garbowsky (56.) und der hatte keine Mühe auf 5:2 zu stellen. Das war auch gleichzeitig der Endstand an diesem Abend.

31.Runde – EBEL

Moser Medical Graz99ers – EC KAC 5:2 (0:1)(2:1)(3:0)

Torfolge: 0:1 Gartner (20.), 0:2 Koch (30.) , 1:2 Oleksuk (32.), 2:2 Garbowsky (40.), 3:2 Kainz (49.), 4:2 Sundin (52.), 5:2 Garbowsky (56.

Bild: 99ers/Krainbucher

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
Dezember 26, 2018 7:15 pm EBEL EBEL 2018/2019

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdT
Graz99ers0235
EC KAC1102
 

Comments