08.12.2017, Keine Sorgen Eisarena Linz, AUT, EBEL, Liwest Black Wings Linz vs KAC, im Bild David Joseph Fischer (KAC)

Petri Matikainen (Head Coach EC-KAC): „Shit happens, das passiert manchmal“

3 mins read

Der EC-KAC verliert nach Penaltyschießen gegen Moser Medical Graz99ers mit 2:3. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

EC-KAC – Moser Medical Graz99ers 2:3 n.P. (1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 0:1)

Petri Matikainen (Head Coach EC-KAC):
…über das Spiel: „Wir haben eigentlich gut gespielt und hatten viele Chancen. Shit happens, das passiert manchmal. Wir hatten die großen Chancen um das Spiel zu entscheiden. Das haben sie nicht gemacht, und dann wird es eng. Das ist die Geschichte. Vielleicht ist es auch irgendwie ganz gut für uns, wenn wir so ein Spiel auch Mal erleben und das Spiel nicht entscheiden. Das ist ein Lernprozess.“

Lars Haugen (Goalie EC-KAC):
…über das Spiel: „Ich denke wir haben heute nicht gut gespielt. Wir spielen nicht das Hockey das wir spielen wollen. Wir geben Chancen her und offensiv waren wir nicht so gut. Ich denke wir haben es heute nicht verdient zu gewinnen. Wir spielen nicht so wie wir sollten. Ich denke wir sind heute ein bisschen glücklich, dass wir einen Punkt bekommen. Wir waren 2:0 vorne bei acht Minuten verbleibender Spielzeit und haben dauernd dasselbe gemacht. Am Ende hat uns das gekostet.“

Doug Mason (Head Coach Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Wir hatten einen langsamen Start. Ich fand den KAC in den ersten zwanzig Minuten etwas besser. In den letzten vierzig Minuten haben wir wieder in unser Spiel gefunden. Wir haben für einzelne chaotische Momente beim KAC gesorgt. Die Jungs haben sich durchgesetzt, nicht aufgegeben, an den Sieg geglaubt und haben es geschafft. Man muss diese Einstellung haben, sonst kann man Ping Pong spielen. Das ist Profisport und wir sind hier um zu gewinnen. Es ist noch ein Prozess, wir sind natürlich mit der Tabelle zurzeit zufrieden, haben aber noch viel Arbeit zu verrichten.“

Robin Weihager (Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Ich denke wir sind zu passiv rausgekommen. Ich weiß nicht warum, aber das passiert manchmal. Wir haben uns im zweiten Drittel gesteigert und im dritten noch einmal besser gespielt. So wie wir im dritten Drittel gespielt haben, denke ich, dass wir es verdient hatten in die Over Time zu kommen und dann kann alles passieren. Ich denke wir haben vierzig Minuten gebraucht um ins Spiel zu kommen.“

Oliver Setzinger (Moser Medical Graz99ers):
…über das Spiel: „Der KAC war vierzig Minuten lang schon die bessere Mannschaft. Im letzten Drittel haben wir aufgedreht und die zwei Tore geschossen, ausgeglichen und waren dann bei den Penaltys die Glücklicheren. Wir haben zwei Drittel lang nicht das gespielt was wir sollten, hatten im dritten Drittel noch ein bisschen Kraft, haben Druck gemacht und zwei Tore geschossen.“

Sky/Sky Sport Austria

 

Comments