(Foto: HCB/Vanna Antonello)

RH-Kaderbewertung: Mittlerweile sind Playoffs in Bozen „part of the game“. Auch heuer?

/
1 min read

 

HC Bozen

Bestätigte AbgängeMögliche AbgängeBestätigter ZugangMögliche Zugänge
Ryan Glenn (VSV)Viktor Schweitzer (Pustertal)
Andrew Yogan (HCI)Stefano Marchetti (Asiago)
Marco Insam (FIN)Robin Gartner (Karlskrona)
Joachim Ramoser (DEL)Chris Carlisle (Binghamton)
Bordie Reid (Dornbirn)Mat Clark (San Antonio)
Hannes OberdörferMike Angelidis (Stockton Heat)
Austin Smith (HCI)
Luca Franza (Fiemme)
Dominic Monardo (South Carolina Stingrays)
Alex Petan
MattTomassoni (Frankfurt)
Chris DeSousa (Rockford IceHogs)
Morten H. Poulsen (Pelicans)

KADER

Position Name
TrainerPat Curcio
Torhüter Marcel Melichercik
TorhüterJake Smith
VerteidigungAlexander Egger
VerteidigungLuca Franza
VerteidigungRobin Gartner
VerteidigungDaniel Glira
VerteidigungStefano Marchetti
VerteidigungMatt Tomassoni
VerteidigungChris Carlisle
VerteidigungMat Clark
StürmerMike Angelidis
StürmerAnton Bernard
StürmerDaniel Frank
StürmerLuca Frigo
StürmerMarkus Gander
StürmerMichele Marchetti
StürmerDomenic Monardo
StürmerTravis Oleksuk
StürmerAlex Petan
StürmerViktor Schweitzer
StürmerAustin Smith
StürmerMorten H. Poulsen
StürmerChris DeSousa

Kaderbewertung HCB Südtirol
  • Trainer
  • Torhüter
  • Verteidigung
  • Angriff
3.3

Bewertung RH-Redaktion

Zur Erklärung: 5 Sterne ist die Beste, 1 Stern die schlechteste Wertung. Die Gesamttabelle (Redaktion+Fanvoting) gibt es am 08.09.2017 auf ring-hockey.at zu sehen.

Der HC Bozen hat seit seinem Einstieg in die Erste Bank Eishockeyliga ein Playoffticket gepachtet. Nie schlechter als das Viertelfinale, durfte 2014 sogar der Titel als ihr Eigen bezeichnet werden. Die Südtiroler gehen heuer in ihre fünfte Saison und wollen den Playoffbrauch natürlich aufrechterhalten.

Ring-hockey.at bietet eine ausführliche Vorschau zu jedem Verein der Erste Bank Eishockey Liga und versucht, diese Fragen zu klären:

Die Sommeraktivitäten: Im Gegensatz zu den letzten Sommern haben die „Füchse“ heuer kein Transfertheater veranstaltet. Es ging ruhig, sogar seriös in Südtirol zu. Neun Spieler verließen den Verein, zwölf kamen bis jetzt dazu. Besonders die Abgänge von den Stürmern Brodie Reid (Dornbirner EC), Marco Insam (Ässät) und Verteidiger Ryan Glenn (VSV) hinterließen große Lücken im Kader. Diese zu stopfen wurde mit den Spielern Austin Smith (vom HC Innsbruck), Mike Angelidis (Stockton Heat, AHL) oder auch Rückkehrer Matt Tomassoni versucht. In der Vergangenheit beeindruckten die Transfers des HCB die gesamte Liga. Daher darf man auch heuer auf die Neuverpflichtungen gespannt sein.

Marcel Melichercik (HCB) – Bild: fodo.at/Dostal

Tor: Im Tor geht der HC Bozen unverändert mit dem 30-jährigen Tschechen Marcel Melichercik und dem 22-jährigen US-Amerikaner Jake Smith in die Saison. Beide hüteten letzte Saison bereits das „Füchse“-Tor, wobei Melichercik der Einsergoalie sein wird.

RH-Bewertung: Das Goaliegespann bewährte sich letzte Saison. Vor allem in den Playoffs wuchs Melichercik teilweise über sich hinaus und hatte am Ende eine Fangquote von 93,3%.

Sterne: ***

Alexander Egger (HCB) – Bild: fodo.at/Dostal

Verteidigung: Vier Verteidiger verließen die Südtiroler, sechs kamen dazu. Am meisten schmerzt der Abgang von Ryan Glenn nach Villach. Mit dem Schweden Robin Gartner und dem Kanadier Mat Clark fand man aber Ersatz. Zudem kehrte Matt Tomassoni zurück.

RH-Bewertung: Die Verteidigung ist breit aufgestellt. Es wird weiterhin alles über Urgestein Alexander Egger laufen. Doch darf nicht vergessen werden, dass der Publikumsliebling mittlerweile auch schon 37 Jahre auf dem Buckel hat. Die restlichen Verteidiger hingegen sind Mitte bis Ende 20 und auffallend ist, Bozen hat eine große Verteidigung.

Sterne: ***

Anton Bernard (HCB) – Bild: fodo.at/Dostal

Sturm: Im Sturm veränderte sich auch einiges. Fünf Stürmer suchten das Weite, sieben wechselten aber nach Bozen. Mit Brodie Reid wurde der Topscorer liga-intern nach Dornbirn abgegeben. Mit Austin Smith hingegen ein würdiger Ersatz gefunden. Angeblich wird Bozen auch noch einmal nachrüsten, dabei geistert der Name Mike Halme in Südtirol herum.

RH-Bewertung: Der Sturm ist breit genug aufgestellt dass mir vier Linien gespielt werden kann. Verletzungen sollten ebenso kompensiert werden. Alles in allem ist die Offensive gut aufgestellt.

Sterne: ****

(Foto: HCB/Vanna Antonello)

Trainer: Eine Veränderung gab es auf der Trainerbank. Der langjährige Erfolgs- und Meistercoach Tom Pokel nahm nach der Saison seinen Hut und wird durch den Italo-Kanadier Pat Curcio ersetzt.

RH-Bewertung: Für Curcio ist es die erste richtige Trainerstation. Die letzten Jahre war er Assistant Coach in der Schweizer NLA beim HC Lugano. Wie der 43-Jährige spielen lässt, kann jetzt noch nicht gesagt werden. Außer, viele Tore bekamen die „Füchse“ in der Vorbereitung nicht. In anderen Worten, Bozen wird das Hauptaugenmerk wohl auf die Verteidigung legen.

Sterne: ***

FAZIT/PROGNOSE: Der HC Bozen hat sich in seiner kurzen EBEL-Zeit zu einem Spitzenteam entwickelt. Jedes Jahr schaffen es die „Füchse“ souverän in die Playoffs, obwohl vor der Saison sowohl der Kader als auch die Erwartungshaltung eher nach unten geschrieben werden. Mit Neo-Coach Curcio haben die Südtiroler zwar einen Unbekannten an der Bande stehen. Die Playoffs 2018 werden aber dennoch mit Bozen stattfinden.

Ring-hockey.at sieht die Füchse zwischen Platz 5-7.

Für RH
Alexander Planasch

Außerdem bereits bewerten wurden:

Dornbirner EC
Fehervar AV19
Innsbrucker Haie
Medvescak Zagreb

 

 

Sending
User Review
3.85 (13 votes)
 

Comments