EBEL: Vorschau auf das Halbfinale zwischen den Graz 99ers und dem KAC!

3 mins read

Am Freitag startet das Halbfinale der diesjährigen EBEL – Saison. Zum ersten Mal seit der Saison 2014/15 kommt es zu zwei österreichischen Duellen, die Vienna Capitals treffen auf Red Bull Salzburg, die 99ers matchen sich mit dem KAC um den Einzug ins Finale.  

Daher haben wir nun einen Blick auf die Begegnung Graz 99ers – EC KAC geworfen: 

Graz 99ers (2.) – KAC (3.): 

  • Sechs Mal trafen die beiden Teams in dieser Spielzeit aufeinander, fünf Mal konnten sich die Graz 99ers durchsetzen, einmal der KAC. Die vier Spiele im Grunddurchgang gingen allesamt an die Grazer, in der Qualifikationsrunde konnte erstmals der KAC gewinnen, allerdings erst nach der Verlängerung.
    Bilanz 2018/19: 6 Spiele, 15:3 Punkte Graz, 22:11 Tore Graz 
  • Die besten Torschützen in den direkten Begegnungen sind Matt Caito (3 Treffer) und Matt Garbowsky (3 Treffer) auf Grazer Seite, je zwei Tore erzielten Marco Richter, Andrew Kozek und Nick Petersen für den KAC.
  • Top-Scorer 2018/19: Colton Yellow Horn (25 Tore, 37 Assists) und Nick Petersen (27 Tore, 42 Assists) 
  • Top-Scorer im Play-Off: Daniel Oberkolfer (3 Tore, 6 Assists) und Andrew Kozek (5 Tore, 2 Assists) 
  • Besten Torschützen 2018/19: Ty Loney (28 Tore) und Nick Petersen (27 Tore) 
  • Besten Vorlagengeber 2018/19: Oliver Setzinger (44 Assist) und Nick Petersen (42 Assist) 
  • Torhüter im Play-Off: Robin Rahm (6 Spiele, 2.76 GAA, 88.6% SV%), Lars Haugen (4 Spiele, 2.00 GAA, 91.6% SV%), David Madlener (1 Spiel, 3.95 GAA, 80% SV%) 
  • Powerplay: Das Powerplay ist diese Saison das Prunkstück der 99ers, man hat in der gesamten Saison 58 Tore erzielen können, in den Play-Offs waren es 10 (28.6%). Der KAC schlug 48 Mal in Überzahl zu, in der Post-Season waren es 4 Treffer (20%).
  • Penalty-Killing Play-Off: Hier liegen beide Teams in den Play-Offs hintereinander, der KAC kassierte 5 Treffer und überstand 76.2% aller Unterzahlspiele, der Wert der 99ers liegt bei 72.7% (6 Gegentreffer).
  • Das letzte Aufeinandertreffen im Play-Off gab es in der Saison 2012/13, damals konnte sich der KAC mit 4:1 in der Serie im Viertelfinale durchsetzen.
  • Die 99ers konnten in den letzten drei Spielzeiten alle sieben Auswärtsspiele in Klagenfurt für sich entscheiden.
  • Im Grunddurchgang haben die 99ers 170 Treffer erzielt und 118 Tore erhalten, die Klagenfurter trafen 146 Mal ins Schwarze, dazu hatte man mit gerade einmal 96 Gegentoren die beste Defensive. 
  • Die 99ers waren in den vergangenen zehn Spielzeiten 5 Mal im Play-Off, man scheiterte aber immer bereits im Viertelfinale. Der KAC verpasste die Post-Season im gleichen Zeitraum nur einmal (2013/14), wurde zwei Mal Meister und stand fünf Mal im Finale.   
  • Alle 3 Heimspiele der 99ers gegen den KAC waren diese Saison restlos ausverkauft.
  • Beide Mannschaften dürfen zu Hause auf die Unterstützung ihrer Fans bauen, der Schnitt des KAC liegt bei 3609 ZuseherInnen, der der Graz 99ers bei 3071 BesucherInnen

Die Karten werden im Halbfinale nun neu gemischt. Die 99ers sind aufgrund der bisherigen sechs Begegnungen leicht zu favorisieren, die Zuseher dürfen sich aber sicher auf eine spannende Serie freuen, wo wohl jedes Spiel vor einer tollen Kulisse gespielt wird. 

 

Comments