Connect with us

EBEL

EBEL: Kaderrochade bei den Capitals

fodo.at/Dostal

Nach Innsbruck und Villach schlugen auch die Vienna Capitals beim Kader von Medvesack Zagreb. Von den Bären wechselt der 26-jährige Stürmer Sondre Olden in die Donaumetropole.
Bereits in der vergangenen Saison stürmte der Norweger für die Kroaten und kam dabei in neunundfünfzig Spielen auf fünfundsechzig Punkte. In der laufenden Spielzeit hält der ein Meter vierundnenunzig große Linksschütze bei vierzehn Punkten aus sechzen Spielen.

Nach seiner Ausbildung beim norwegischen Verein Manglerud Star wechselte der damals 17-Jährige im Jahr 2009 nach Schweden zu MODO. Gleichzeitig wurde er in der dritten Runde des NHL ENtry Drafts von den Toronto Maple Leafs gepickt, kam aber nie zum Einsatz.
Nach einer Saison in Schweden wechselte der Stürmer für ein Jahr in die kanadische Jugendliga OHL zu den Erie Otters, ehe er für zwei Spielzeiten, in denen er jeweils Vizemeister wurde, nach Oslo zu Vålerenga. Die kommenden drei Jahre verbrachte er wieder in Schweden bei Brynäs beziehungsweise Leksands, ehe er zu den Zagrebern in die EBEL wechselte.
Zugunsten des Norwegers verliert Urgestein Philippe Lakos seinen Kaderplatz. Der 38-Jährige wird zwar weiterhin mit der Kampfmannschaft trainieren, zum Einsatz kommt der Verteidiger jedoch vorerst nur mehr in der Erste Liga beim Farmteam der Wiener.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger) / Vienna Capitals

Comments

More in EBEL