Connect with us

Black Wings Linz

EBEL: Die Black Wings komplettieren ihren Kader mit einem Defender!

Photo: Black Wings Linz/Eisenbauer

Der Kader der LIWEST Black Wings ist komplett! Mit dem 25-jährigen Kanadier Matt Finn haben die Linzer einen weiteren Verteidiger verpflichtet. Der 183 cm große und knapp 90 kg schwere Abwehrspieler hat am gestrigen Sonntag seine Unterschrift unter den Vertrag bei den Stahlstädtern gesetzt und wird voraussichtlich am kommenden Wochenende in Oberösterreich eintreffen.

Finn wurde in Toronto geboren und erlernte dort auch das Eishockeyspielen. Schon in Juniorenzeiten bewies er Führungsqualitäten, war bei den Guelph Storm Assitant Kapitän und in seinem letzten Jahr sogar Kapitän des OHL Teams. Im Jahr 2012 war der Verteidiger schließlich in der zweiten Runde des NHL Drafts von den Toronto Maple Leafs ausgewählt worden, schaffte den Sprung in die beste Liga der Welt aber nie. Finn pendelte in den folgenden Jahren immer wieder zwischen der AHL und der ECHL. Im September 2015 war er Teil des Tradepakets, das die New York Islanders im Gegenzug zum Wechsel des Österreichers Michael Grabner nach Toronto erhielten.

Matt Finn gilt als intelligenter Verteidiger, der Allround-Fähigkeiten und eine außergewöhnliche Arbeitseinstellung besitzt. Der Kanadier ist ein guter Defensivspieler, der das Spiel lesen kann und sich in der ECHL auch Offensiv gut in Szenen setzen konnte. Black Wings Trainer Tom Rowe hat einige Spiele des Verteidigers gesehen und sich letzten Endes für eine Verpflichtung des Abwehrspielers ausgesprochen. Finn hat mit seinen erst 25 Jahren noch großes Entwicklungspotential, besitzt dennoch schon einiges an Erfahrung und ist als Gesamtpaket jener Puzzleteil, den man in der Linzer Abwehr noch vermisste.

Mit diesem zehnten und letzten Neuzugang ist die Kaderplanung der LIWEST Black Wings wenige Tage vor dem Trainingsauftakt am 6. August endgültig beendet. Während die letzten Spieler in Oberösterreich eintreffen und Tom Rowe am Freitag pünktlich zum ersten Teambuilding erwartet wird, rechnet man bei den Stahlstädtern am kommenden Wochenende mit der Anreise von Matt Finn.

Das erste Mal am Eis sehen können die Fans den Kanadier, der übrigens mit der Nummer 4 auflaufen wird, am Dienstag, den 6. August. Dann findet in der Keine Sorgen EisArena das erste Eistraining statt, im Anfang steigt im VIP Raum mit dem Ramba Zamba das traditionelle erste Treffen mit dem Team für die Saison 2019/20.

Black Wings Linz

Comments

More in Black Wings Linz