Browse Category

NHL - Page 2

NHL Direct #189: Raffl bei Philadelphia verlängert

Stürmer Michael Raffl hat bei den Philadelphia Flyers um weitere zwei Jahre verlängert. Der Villacher, der seit 2013 in Pennsylvania tätig ist, bleibt damit bis voraussichtlich 2021 bei seinem bisher einzigen NHL-Team. Raffl erhält einen weiteren Zwei-Jahres-Vertrag und wird pro Jahr rund 1,6 Millionen Dollar verdienen. Dies bedeutet zwar ein Minus von 750.000 Dollar im

Vienna Capitals geben Kooperation mit den Vegas Golden Knights bekannt

/

Die Vienna Capitals haben in einer gemeinsamen Erklärung mit den Vegas Golden Knights aus der NHL eine Kollaboration der beiden Clubs angekündigt. Die Zusammenarbeit wird den Austausch von Erfahrungen und Ideen umfassen von dem beide Partner profitieren sollen. Diese einzigartige Partnerschaft soll sowohl für den Spielbetrieb als auch das Management beider Seiten neue Möglichkeiten eröffnen.

NHL Direct Trade Tracker: Monat Jänner

In etwas weniger als einem Monat endet mit der Trade Deadline die Transferphase in der besten Liga der Welt. Bereits jetzt sondieren die Teams den Markt und verstärken sich mit Spielern, von denen sie hoffen, dass sie in den Playoffs den nötigen Ausschlag geben werden. NHL Direct gibt einen Überblick über die wichtigsten Trades des

NHL Direct #188: Raffl steuert Assist zu Flyers-Sieg bei

In der ersten Partie nach der Pause rund um das All-Star-Wochenende konnten die Flyers ihre gute Form halten und einen 3:1-Sieg gegen die Winnipeg Jets beisteuern. Michael Raffl war daran mit einem etwas ungewollten Assist beteiligt. Nachdem das erste Drittel torlos endete, dauerte es im zweiten Durchgang weitere zehn Minuten, ehe das erste Tor fiel.

NHL Direct #187: Couturier schießt Flyers zum Sieg

Michael Raffl’s Philadelphia Flyers konnten mit nur neunzehn Schüssen einen 4:3-Sieg gegen die Boston Bruins einfahren. Matchwinner war Sean Couturier, der einen lupenreinen Hattrick erzielen konnte. Der Beginn des Matches war für Philadelphia jedoch alles andere als gut. Zunächst brachte Pastrnak die Gäste in Führung, wenig später erhöhte Cehlarik mit seinem ersten Saisontreffer auf 2:0.