Browse Category

Nationalteam Damen

A-WM: 2021 findet in Minsk&Riga statt + Infos zur WM in Dänemark

////

Beim jährlichen Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes wurden am Freitag die Weltmeisterschaften für die kommende Saison vergeben. Die Top Division der Damen erfährt dabei für das Jahr 2019 eine Aufstockung auf zehn Mannschaften. Nach dem Aufstieg vor drei Wochen wartet die österreichische Nationalmannschaft noch auf ihre Gruppengegner für die Rückkehr in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division.

Nationalteam: Gleich vier Spieler im Allstarteam – Raffl MVP und viel Lob vom Präsident

Das österreichische Nationalteam steigt gemeinsam mit Überraschungsteam Südkorea in die Topgruppe auf. Die Verantwortlichen vom Turnier in Kiev wählten gleich vier Österreicher ins All-Star Team, viel Lob gab es vom Präsidenten des ÖEHV. Die Österreicher räumten so ziemlich alles ab. Bester Torhüter, bester Verteidiger, MVP und Aufstieg in die Topgruppe. Klar, dass es von allen

Mathias Lange im RH-Interview:“Ich hatte mit Roger Bader ein gutes Gespräch“

///

Mit Mathias Lange hat Österreichs Eishockey einen starken Torhüter in der DEL bei den Iserlohn Roosters unter Vertrag. Der Keeper gibt nun im „RH-Interview“ Auskunft über seine abgelaufene Saison, warum er gleich zwei Jahre in Iserlohn verlängert hat, nimmt Stellung zu einer möglichen Verpflichtung Sebastian Dahm´s und spricht über die EBEL und eine mögliche Rückkehr

Damen Division I: Österreich holt mit Kantersieg Silber

Zum Abschluss ihrer Heim-WM in Graz sicherten sich Österreichs Eishockeydamen nach Rouen 2015 ihre zweite Silbermedaille 2015. Bis zur 33. Minute lagen sie zwar gegen Dänemark zwar 0:1 zurück und wirkten mitunter unkonzentriert und von der Japan-Enttäuschung etwas ausgepowert. Torfrau Jessia Ekrt verhinderte einen höheren Rückstand, aber dann löste der Ausgleich von WM-Topscorerin Denise Altmann

Damen Division I: Niederlage gegen Japan – Aufstiegstraum geplatzt

Bilder Nichts wurde es mit dem Traum von Österreichs Eishockeydamen, mit dem ersten Sieg gegen Japan auch erstmals den Aufstieg in die Top-Division zu schaffen. Der deklarierte Turnierfavorit erwies sich vor den Augen der Grazer ORF-Legende Robert Seeger als zu schnell und damit auch zu stark und ließ beim 4:1 (2:0, 2:1, 0:0) den Österreicherinnen

1 2 3