Browse Category

Dornbirner EC - Page 3

Dornbirner EC: Der neue Headcoach im Interview

//

DORNBIRN/10. Mai 2019 – In Helsinki tauschten sich die neuen Trainer der Dornbirn Bulldogs mit Manager Alexander Kutzer aus. Head Coach Jussi Tupamäki gab dabei erste Einblicke in seine neue Herausforderung in der Erste Bank Eishockey Liga. Woher kommen Sie und was führt Sie nach Dornbirn? Die letzten Jahre war ich Head Coach der Nationalmannschaft

EBEL: Dornbirn hat einen neuen Trainer!

//

Nachdem Abgang von Dave MacQueen haben die Bulldogs aus Dornbirn nun einen neuen Trainer präsentiert, Jussi Tupamäki wird in der kommenden Saison das Zepter schwingen, zur Seite stehen werden ihm Markku Kyllönen und Otto Myllynen. Jussi Tupamäki ist ein 41 – jähriger Finne, der seit der Saison 2008/09 als Trainer tätig ist. Nach einigen Jahren

Dornbirn: Bei den Bulldogs wird es ernst

//

Wer wird der neue Headcoach bei den Bulldogs aus Dornbirn? Aktuell gibt es nur mehr drei mögliche Kandidaten, zwischen denen sich Alexander Kutzer entscheiden wird. Gegenüber der „Neuen“ bestätigt Kutzer, dass es aktuell nur mehr drei Kandidaten für den Trainerjob in Dornbirn gibt. Ein Schwede, ein Finne und ein Kanadier. Jeder hat auch einen eigenen

Dornbirn: Der neue Headocach soll bald feststehen – Zwei Spieler vor Abgang

/

Bei den Bulldogs aus Dornbirn könnte sich in den kommenden Tagen bezüglich Trainer etwas tun. 4 Kandidaten stehen bei Alexander Kutzer noch in der Endauswahl, zwei Spieler wird man in Dornbirn wohl nicht mehr sehen. Laut einem Bericht in der „Neuen“ stehen noch zwei Kanadier, ein Finne und ein Schwede als mögliche Trainerkandidaten auf dem

EBEL: Fehervar schnappt sich Timmins von Dornbirn

///

Die Bulldogs aus Dornbirn müssen einen Abgang hinnehmen. Die Vorarlberger verlieren Scott Timmins an Ligakonkurrent Fehervar AV19. „Es war Zeit für einen Wandel. Ich habe es geliebt in Dornbirn zu leben und zu spielen, ich benötige aber eine neue Herausforderung. Ich habe lange mit Hannu Järvenpää gesprochen und hatte den Eindruck, dass das Team sich

1 2 3 4 5 25