SALZBURG,AUSTRIA,08.FEB.18 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, pick round, EC Red Bull Salzburg vs EHC Black Wings Linz. Image shows Florian Janny (Black Wings) and Peter Mueller (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge.

In memoriam Florian Janny

1 min read

ring-hockey.at trauert um Florian Janny. Er wurde am 06. Oktober ermordet. Ein Nachruf von Hans-Peter Gauster.

Der Start in die neue Eishockey-Saison in Österreich wurde tragischerweise überschattet vom viel zu frühen Tod von Florian Janny. Der Torhüter, der seine sportliche Karriere in der Jugend des EHC Linz begann und für die Black Wings bereits einige Einsätze in der Erste Bank Eishockey Liga verbuchen konnte, hatte für die Saison 2019/20 beim EC Kitzbühel unterschrieben und mit guten Leistungen seinen Einstand gegeben. So wurde er beispielsweise noch am Vorabend seines Todes nach dem Spiel gegen Asiago Hockey zum Man of the Match gewählt. Es hätte dies ein Schritt vorwärts in der Karriere des jungen Goalkeepers werden sollen, aber leider wurde Florian die Möglichkeit genommen zu zeigen, was er noch hätte leisten können.

In den frühen Morgenstunden des 06. Oktober fiel Florian Janny einem grausamen Gewaltverbrechen zum Opfer, bei dem insgesamt fünf Menschen zu Tode kamen. Als die Nachrichten von dieser schrecklichen Tat publik wurden lösten diese nicht nur unter Eishockeyfans Trauer und Entsetzen aus. Zahlreiche Beileidsbekundungen zeigten die große Anteilnahme der Eishockey-Gemeinschaft, die der betroffenen Familie und Florians Mannschaftskameraden entgegen gebracht wurde. In allen Stadien Österreichs wurde Florian mit einer Gedenkminute die letzte Ehre erwiesen.

Florian wurde nur 24 Jahre alt.

Ruhe in Frieden.

Bild: Red Bull/GEPA Pictures/Roittner

 

Comments