Connect with us

AlpsHL

AlpsHL: VEU gewinnt Torfestival

Die VEU Feldkirch gewann das einzige Alps Hockey League am Dienstag gegen S.G. Cortina mit 8:6. Mit 14 Toren in einem Spiel stellen die beiden Teams einen neuen Saisonrekord auf und erzielen die zweitmeisten Tore in der Geschichte der Alps Hockey League. Drei Feldkirch-Spieler schnürten einen Doppelpack.

Das einzige Spiel am Dienstag war ein wahres Offensivfeuerwerk, auch wenn das erste Drittel noch etwas verhalten startete. Die Gastgeber kreierten zwar mehr Chancen, der erste Treffer gelang allerdings Marco Sanna für Cortina in Überzahl. Die Gäste blieben auch zu Beginn des zweiten Abschnitts effizient. Francesco Adami verdoppelte die Führung in der 25. Minute, ehe Feldkirch einen Gang höhere schaltete. Die Gastgeber trafen gleich viermal innerhalb von acht Minuten und drehten die Begegnung. Erst antwortete Wiedmaier unmittelbar nach Cortinas zweiten Treffer, ehe Birnstill den Ausgleich bejubelte. Kyllönen und Stanley brachten die Führung mit zwei Toren innerhalb von nur 16 Sekunden. Der dritte Abschnitt begann wie der zweite endete. Diethard Winzig, Kyllönen und Birnstill erhöhten schnell auf 7:2 und sorgten für die vermeintliche Entscheidung. Aber Cortina kämpfte sich eindrucksvoll zurück. Ayotte, Trecapelli, Lacadelli und Vänttinen brachten ihr Team mit vier schnellen Toren plötzlich wieder ins Spiel. Cortina setzte alles auf eine Karte, um den Ausgleich zu erzielen, Stanley brachte aber mit dem empty netter das Endresultat von 8:6.

Goals VEU: Wiedmaier (26./Winzig-Draschkowitz), Birnstill (28./pp/Stanley, 46./Stanley), Kyllönen (34./Jennes-Soudek, 44./Samardzic),), Winzig (43./pp/Wiedmaier-Riener), Stanley (60./en/Soudek)
Goals SGC: Sanna (10./pp/Zanatta-Ayotte), Adami (25.), Ayotte (48./Trecapelli-Alvera), Trecapelli (54./Adami), Lacadelli (55./Ayotte), Väntinen (60./Trecapelli)
 
erstebankliga.at

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL