AlpsHL: VEU behält die Oberhand

1 min read

Die FBI VEU Feldkirch wurde vom EC Wil voll gefordert und konnte wie schon im ersten Vorbereitungsspiel den Sieg erst im Penaltyduell fixieren.

Neuzugang Marcel Witting der zum ersten Mal den VEU Dress überstreifte fügte sich bestens in die Mannschaft ein und erzielte bei seinem Debüt zwei Treffer.

Im Startdrittel konnten die Schweizer Gäste einen knappen Vorsprung mit in die Kabine nehmen. Das zweite Drittel gehörte dann aber den Hausherren, die durch Tore von Witting, Fekete und Stanley aus dem knappen Rückstand einen knappen Vorsprung machten.

Im Schlussabschnitt in dem bei der VEU Backup Goalie Kühne das Tor hütete, gelang den Eidgenossen der Ausgleich. Im folgenden Penalty Shootout parierte der junge Torhüter einen Penalty, während die VEU Schützen alle erfolgreich blieben. Den entscheidenden Treffer erzielte Steve Birnstill.

Bereits am kommenden Dienstag geht es für die Feldkircher mit dem Spiel gegen den EHC Arosa weiter.

FBI VEU Feldkirch – EC Wil 5:4 n.P. (1:2, 3:1, 0:1)
Feldkirch, Vorarlberghalle, Sonntag 27.08.2017
Tore VEU: Witting (2), Fekete, Stanley, Birnstill (entscheidender Penalty)

VEU Feldkirch

 

Comments