AlpsHL: Siege für Olimpija, Zell und Bregenzerwald

3 mins read

Der HK SZ Olimpija und der EC Bregenzerwald siegten am Mittwoch in der Alps Hockey League zu Null. Außerdem holte der EK Die Zeller Eisbären drei Punkte.

Mi, 17.10.2018: EC-KAC – HK SZ Olimpija 0:6 (0:1,0:2,0:3)

Der HK SZ Olimpija war in Klagenfurt klar der Chef auf dem Eis. In Minute 18 nützten die Slowenen schließlich ihr erstes Powerplay durch Gal Koren zur 1:0-Führung. Auch nach Wiederbeginn nahmen die Slowenen das Tor des EC-KAC II unter Dauerbeschuss (19:3-Torschüsse) und bauten ihren Vorsprung durch Tore von Luka Zorko (33.) und Anej Kujavec (40.) auf 3:0 aus. Im Schlussdrittel hatten die Drachen Spiel und Gegner weiter unter Kontrolle und legten durch Saso Rajsar (49.), Janez Orehek (53.) und Ales Kranjc (54.) noch drei Treffer nach und bejubelten somit ihren sechsten Sieg in Folge.

Mi, 17.10.2018: EK Die Zeller Eisbären – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 3:2 (1:0,1:1,1:1)
Der EK Die Zeller Eisbären und der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel lieferten sich im Pinzgau im ersten Abschnitt einen offen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Dinhopel sorgte in Minute 6 für den perfekten Start der Gastgeber. Die Führung baute LeBlanc in Minute 29 auf 2:0 aus. Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel hingegen verzweifelte vorerst an Goalie Machreich. Die Tiroler steckten aber nicht auf und wurden für ihre Angriffsbemühungen (18 Torschüsse in Drittel 2) schließlich mit dem 1:2 in Überzahl durch Havlik in Minute 40 belohnt. Und im Schlussdrittel nützten die Adler ein weiters Überzahlspiel durch Hochfilzer sogar zum 2:2-Ausgleich. Die Eisbären hatten aber den längeren Atem und kamen durch LeBlanc 80 Sekunden vorm Ende zum Siegtreffer.

Mi, 17.10.2018: EC Bregenzerwald – Hockey Milano Rossoblu 1:0 (0:0,0:0,1:0)
Tore waren in Dornbirn in den ersten 40 Minuten Fehlanzeige, zu stark agierten die Goalies Felix Beck (20 Saves) bzw. Martino Valle da Rin (29 Saves). In Minute 51 war der Bann aber schließlich gebrochen, Virtanen traf per Shorthander zum 1:0 für die Wälder. Diese knappe Führung verteidigten die „Wälder“ bis zum Schluss.

Alps Hockey League:
Mi, 17.10.2018: EC-KAC – HK SZ Olimpija 0:6 (0:1,0:2,0:3)
Referees: FAJDIG, FICHTINGER; Zuseher: 112
Tore HKO: Koren (18./pp – Music, Kranjc), Zorko (33. – Koren, Koblar), Kujavec (40. – Cepon, Svete), Rajsar (49. – Planko, Jezovsek), Orehek (53./sh – Kujavec, Svete), Kranjc (54. – Music, Zajc).Mi, 17.10.2018: EC Bregenzerwald – Hockey Milano Rossoblu 1:0 (0:0,0:0,1:0)

Referees: MOSCHEN, STRASSER; Zuseher: 351
Tor ECB: Virtanen (51./sh – Vallant, Wolf).
Mi, 17.10.2018: EK Die Zeller Eisbären – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 3:2 (1:0,1:1,1:1)

Referees: MORI, RUETZ; Zuseher: 972
Tore EKZ: T. Dinhopel (6. – Oakley, LeBlanc), LeBlanc (29. – Oakley, 59. – Scholz, Oakley)
Tore KEC: Havlik (40./pp – Lidström, Hochfilzer), Hochfilzer (54./pp – Havlik, Lidström)
erstebankliga.at

 

 

Comments