AlpsHL: Lustenau bezwingt favorisierte Schweizer – Pustertal behält Oberhand über Jesenice

4 mins read

Einen gelungenen ersten Test absolvierte der EHC Alge Elastic Lustenau gegen die favorisierten Schweizer. Die Löwen besiegten den HC La Chaux de Fonds überraschend mit 3:2. In einem technisch hochstehenden Spiel überzeugten die Lustenauer vor über 600 Zuschauern. Der HC Pustertal besiegte HDD Jesenice mit 2:1.

Schon von Beginn an war ersichtlich, dass die Schweizer, die gestern gegen Innsbruck nur knapp verloren, eine spielerisch und technisch starke Mannschaft sind. Doch die Lustenauer überzeugten nach nur fünf Trainingstagen auf dem Eis und konnten das Tempo der Schweizer halten. Neuzugang Philip Putnik war es vorbehalten, den ersten Treffer dieser Saison für den EHC zu erzielen. Nach tollem Zusammenspiel mit Philipp Koczera konnte er den schweizer Goalie aus kurzer Distanz bezwingen. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Schweizer besser aus der Kabine und hatten einige Chancen, doch Torhüter Lukas Schluderbacher war mit guter Unterstützung der ganzen Mannschaft unbezwingbar. Auch Lustenau kam zu weiteren Möglichkeiten doch das knappe Ergebnis hatte auch nach dem zweiten Spielabschnitt Bestand.

Im letzten und entscheidenden Spielabschnitt konnten die Lustenauer ein Überzahlspiel zum 2:0 nützen. Nach toller Vorarbeit von Dominik Oberscheider und Kapitän Max Wilfan konnte Thomas Auer zum 2:0 einnetzen. Erst acht Minuten vor Spielende konnten auch die Schweizer zum ersten Mal jubeln: in einem Powerplay erzielten sie den Anschlusstreffer. In der letzten Minute riskierten die Westschweizer alles und nahmen den Torhüter vom Eis. Dies nutze Neuzugang Philipp Koczera zum viel umjubelten 3:1. Eine Sekunde vor Spielende konnten die Schweizer auf 2:3 verkürzen, doch am Sieg der Lustenauer gab es nichts mehr zu rütteln.

Das nächste Vorbereitungsspiel findet am kommenden Samstag gegen den EHC Chur statt. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Rheinhalle Lustenau. Nach Spielende findet die Mannschaftspräsentation im VIP-Raum der Rheinhalle statt.

Pustertal siegt gegen Jesenice
Das 1. Drittel ist weitestgehend typisches PreSeason-Hockey: viel Tempo, wenig gelungene Kombinationen und demnach kaum Großchancen. Bald steht es jedoch 1:0 für die Gäste, die eine Unachtsamkeit in der HCP-Defensive ausnützen. Am Gefährlichsten werden die Wölfe rund um die Mitte des Startdrittels mit einem Powerplay und einigen Torschüssen aus der 2. Reihe – Tor will aber (noch) keines gelingen. Mit dem 0:1-Rückstand geht es vor ca. 500 Zusehern in die erste Pause.

Das 2. Drittel hat nun auch spielerisch mehr zu bieten, unter anderem den Ausgleich für die Wölfe. Raphael Andergassen tankt sich durch das Angriffsdrittel und lässt dem Neo-Goalie der Gäste, Saunders, mit einer feinen Finte keine Chance. Dem inzwischen eingewechselten Kinkelin steht kurz vor Drittelende bei einem Innenpfosten das Glück zur Seite, der Brixner Neuzugang kann sich aber auch mehrmals auszeichnen. Nach einem sehenswerten Mittelabschnitt geht es mit 1:1 in die letzten 20 Minuten.

Dort sorgt Eric Johansson für sein Debüt-Tor im Wölfe-Trikot. Einen Schuss von der blauen Linie lenkt er volley und gekonnt ab, lässt somit Saunders keine Chance – 2:1! Eine Minute vor Spielende nimmt Jesenice ein Timeout und bringt den 6. Feldspieler für seinen Goalie. Das Kinkelin-Tor steht noch einmal kurz unter Beschuss, hält dem Druck aber Stand. So gewinnen die Wölfe das erste Match der Saison mit 2:1.

EHC Alge Elastic Lustenau : HC La Chaux de Fonds  3:2 (1:0 / 0:0 / 2:2)
Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Philip Putnik (17. Min.), Thomas Auer (44. Min.), Philipp Koczera (60. Min.)

HC Pustertal – HDD Jesenice 2:1 (0:1)(1:0)(1:0)
Tore: 0:1 Pem (4. Min.), 1:1 Andergassen (25. Min.), 2:1 Johansson (52. Min.)

 

EHC Lustenau / HC Pustertal

 

Comments