Connect with us

AlpsHL

AlpsHL: Klare Niederlagen für den KAC II und Bregenzerwald

Der HDD SIJ Acroni Jesenice besiegte den EC-KAC II klar mit 9:1. Außerdem feierte der HC Gherdeina valgardena.it am Mittwoch einen 4:1-Sieg beim EC Bregenzerwald.

Mi, 03.10.2018: HDD SIJ Acroni Jesenice – EC-KAC II 9:1 (3:0,4:1,2:0)
Der HDD SIJ Acroni Jesenice war gegen den EC-KAC II von Beginn an klar der Chef auf dem Eis. Die „Red Steelers“ feuerten aus allen Lagen (50:21-Tor-Schüsse) und wurden für ihre Offensiv-Bemühungen auch rasch belohnt: Brun Rauh (2.), Sersen (4.) und Brus (8.) stellten vor 311 Fans im Športni Park Podmežakla mit drei Toren bereits früh in der Partie die Weichen auf Sieg – 3:0. Bei Klagenfurt reagierte Headcoach Kirk Furey prompt auf den Fehlstart und er ersetzte Goalie Florian Vorauer durch Back-up Jakob Holzer. Am Spiel änderte dies nichts, die Österreicher kamen vorerst nur zu Entlastungsangriffen. Gleich nach Wiederbeginn erlebten die Zuseher ein Deja-Vu: Die Gastgeber legten erneut einen Blitzstart hin und erhöhten durch Sodja (22./pp) und Brus (22.) binnen 39 Sekunden auf 5:0. Auch nach der „Halbzeit“ ging das Festschießen in Jesenice munter weiter. Am Ende bejubelten die Stahlstädter einen 9:1-Kantersieg über den EC-KAC II: Pem (34.), Sturm (37.), Cimzar (50.) und Kalan (60.) trafen noch für die Hausherren, während Topatigh (35.) der Ehrentreffer – zum zwischenzeitlichen 6:1 – für Klagenfurt erzielen konnte.

Mi, 03.10.2018: EC Bregenzerwald – HC Gherdeina valgardena.it 1:4 (0:1,0:1,1:2)
Für Goalie Misa Pietilä war es die Rückkehr nach Dornbirn. Der Finne spielte vergangene Saison noch für den EC Bregenzerwald. Gegen seine früheren Teamkollegen lief der 24-Jährige zur Höchstform auf und wehrte 41 Tor-Schüsse ab. Seine Vorderleute spielten munter mit und erspielten sich durch Kostner (13.), Long (31./pp) und Moroder (42.) eine 3:0-Führung. Die Vorarlberger steckten nicht auf und konnten in Überzahl durch Suominen in Minute 49 auf 1:3 verkürzen, mehr ließen die „Furies“ jedoch nicht mehr zu. Im Finish traf Lundström sogar noch zum 4:1 ins leere Tor und fixierte damit den zweiten Saisonsieg Grödens endgültig.

Alps Hockey League, Runde 6:
Mi, 03.10.2018: HDD SIJ Acroni Jesenice – EC-KAC II 9:1 (3:0,4:1,2:0)
Referees: FAJDIGA, OFNER; Zuseher: 311
Tore JES: Brun Rauh (2. – Crnovic, Avsenek), Sersen (4. – Brun Rauh, Brus), Brus (8., 22. – Kalan, Brun Rauh), Sodja (22./pp – Jyrkkiö), Pem (34. – Basic), Sturm (36. – Kalan, Crnovic), Cimzar (50. – Basic, Tavzelj), Kalan (60. – Tomazevic)
Tor KA2: Topatigh (35. – Schnetzer)

Mi, 03.10.2018: EC Bregenzerwald – HC Gherdeina valgardena.it 1:4 (0:1,0:1,1:2)
Referees: LAZZERI, MARTIN; Zuseher: 251
Tor ECB: Suominen (49./pp – Järvinen, Haidinger)
Tore GHE: Kostner (13. – Sullmann Pilser, Long), Long (31./pp), Moroder (42. – Vinatzer), Lundström (60./EN – Willeit)

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL