Connect with us

NHL

NHL Direct #168: Grabner-Assist bei Coyotes-Niederlage

Michael Grabner konnte vergangene Nacht bei der 2:5-Niederlage seiner Coyotes gegen Philadelphia einen Assist zum zweiten beisteuern. Zum Österreicher-Duell kam es nicht, das Michael Raffl weiterhin verletzt fehlt.
Nachdem über weite Strecken des ersten Drittels wenig passiert war, eröffnete Flyers-Kapitän Giroux nach knapp dreizehn Minuten das Spiel. Kurz vor dem Ende des Abschnittes steuerte dieser auch den Assists zu Gostisbehere’s Tor im Powerplay bei.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schrieben auch die Coyotes an. Galchenyuk traf in Überzahl. Doch Couturier stellte sechzehn Minuten später die Zwei-Tore-Führung wieder her.
Auch im Schlussdrittel jubelten zunächst die Gäste. Giroux erhöhte auf 4:1. Sechs Minuten vor Schluss kamen die Coyotes noch einmal zurück. Nach einem Schuss von Grabner kann Panik verkürzen. Vier Minuten später jedoch die Ernüchterung mit Lindblom’s Tor zum Endstand.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in NHL