Connect with us

NHL

NHL Direct #136: Sieg für Grabner, Niederlage für Raffl

Licht und Schatten erlebten die österreichischen Eishockeyfans an diesem Wochenende. Während Michael Grabner mit seinen Coyotes einen 6:1-Sieg gegen Anaheim feiern durfte, mussten sich Michael Raffl und die Flyers gegen die Islanders aus New York in der Overtime geschlagen geben.

Von Freitag auf Samstag kam es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen den Flyers und den Islanders in der Pre-Season, diesmal in Philadelphia.
Shayne Gostisebehere brachte die Gastgeber im ersten Drittel in Führung, ehe Kovar (New York) und Konecny (Philadelphia) im zweiten Durchgang auf 2:1 stellten. Kurz nach Beginn des Schlussdrittels erzwang Johnston mit seinem Treffer eine Overtime, die Pulock nach exakt einer Minute für die Gäste entschied.
Michael Raffl konnte weder einen Schuss auf das Tor noch einen Punkt verzeichnen, saß jedoch zwei Minuten auf der Strafbank.
Für Michael Grabner sah es gestern Nacht deutlich besser aus. Der Villacher steuerte beim 6:1-Erfolg Arizonas gegen die Anaheim Ducks einen Assist zum 2:0-Treffer durch Derek Stepan bei. Die weiteren Torschützen der Yotes waren Oesterle, Crouse (2), Garland und Klima, für Anaheim traf Silfverberg.
Thomas Vanek kam beim 4:3-Overtime-Sieg seiner Red Wings gegen Boston neuerlich nicht zum Einsatz.
Detroit ist morgen zu Gast in Pittsburgh. Die Coyotes bestreiten morgen Nacht ein Rückspiel in Anaheim und für die Flyers geht es zu Hause gegen Boston weiter.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in NHL