Connect with us

Mit dem ersten Playoffheimsieg in ihrer Geschichte konnten die Caps zum bereits dritten Mal in dieser Post Season eine Serie nach anfänglichem Rückstand drehen.

Washington Capitals – Vegas Golden Knights 3:1 (2:1)
Tore WSH: -; Ovechkin, Kuznetsov; Smith-Pelly

Tore VGK: -; -; Nosek
Schüsse: 26 – 22

Die Caps dominierten das Spiel von Anfang an. Das erste Drittel war durch die tolle Defensivarbeit der Hauptstädter gezeichnet. Washington ließ nur fünf Schüsse zu.
Eine Minute zehn nach Wiederbeginn schlugen die Capitals das erste Mal offensiv zu. Nachdem Fleury drei Schussversuche von Carlson und Kuznetsov abwehren konnte, traf Ovechkin mit dem nächsten Rebound zum 1:0.
Rund elfeinhalb Minuten später erhöhten die Hauptstädter. Oshie blockte einen Schuss von Theodore im Drittel der Caps und die Scheibe kam zu Beagle, der sofort auf Kuznetsov weiterleitete. Der Russe versenkte im folgenden Drei-auf-Eins den Puck im Netz.
Dreieinhalb Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, als Nosek seine Golden Knights zurück ins Spiel brachte. Der Tscheche traf zum 1:2, doch die Hoffnung wurde rund zehneinhalb Minuten später zunichte gemacht.
Nach einem Pass von Beagle konnte Smith-Pelly Fleury ausspielen und zum 3:1-Endstand einnetzen.

für ring-hockey.at (Lukas Hörmandinger)

Comments

More in NHL