Ring Hockey

Nationalteam: Österreich trifft zwei Mal auf Schweden – Ulmer stösst zum Team

Teile diese Topnews mit deinen Freunden

Am Sonntag traf sich die österreichische Nationalmannschaft in Wien zum dritten Trainingslager für die IIHF Weltmeisterschaft. Verteidiger Stefan Ulmer stößt nach dem Ausscheiden mit seinem Klub in der Schweiz am Dienstag dazu.

Bis auf die Finalteilnehmer in der Erste Bank Eishockey Liga sowie die beiden Stürmer Konstantin Komarek und Lukas Haudum, die mit Malmö derzeit im Halbfinale der schwedischen Liga spielen, ist die österreichische Nationalmannschaft im dritten Trainingslager in Wien zur Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A komplett.
Am Dienstag kommt auch noch Verteidiger Stefan Ulmer, nachdem er vergangene Woche mit seinem Klub im Schweizer Play-off ausgeschieden ist, zum Team. Damit sind 28 Spieler im Camp und für die zwei Länderspiele gegen Schweden dabei. Das letzte Aufeinandertreffen mit dem neunfachen Weltmeister (zuletzt 2013) endete mit einer 1:6-Niederlage bei der Weltmeisterschaft 2015 in der Tschechischen Republik.

„Wir freuen uns auf diese beiden Spiele. Es wird von Beginn an eine hohe Intensität gegen Schweden geben. Das ist die ideale Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, denn auch dort haben wir mit Kasachstan einen harten ersten Gegner“, weiß Teamchef Roger Bader. „Jeder von den 28 Spielern wird mindestens einen Einsatz haben. In den Trainings haben wir uns bestens vorbereitet.“

April 2017 – Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
05.04.2017, 20:20 Uhr, Linz: Österreich – Schweden
06.04.2017, 17:50 Uhr, Wien: Österreich – Schweden
Head-to-Head gegen Schweden: 2 Siege, 2 Unentschieden, 14 Niederlagen
Die letzten drei Spiele: 1:6 (2015), 0:3 (2011), 1:7 (2009)
16.04.2017, 18:00 Uhr, Neumarkt in Südtirol: Italien – Österreich
17.04.2017, 16:00 Uhr, Innsbruck: Österreich – Italien

 

Quelle: ÖEHV

Comments