Connect with us

EBEL: Bozen mit souveränem Sieg in Tschechien

vs

Zusammenfassung

Einen klaren 4:0 Erfolg feierte Meister Bozen in Tschechien. Für die Adler ist es eine weitere Niederlage und man bleibt im Tabellenkeller.

Die Foxes verbuchten einen Auftakt nach Maß in Znojmo. Nach knapp zwei gespielten Minuten gespielt beging Lassila einen folgeschweren Fehler und spielte den Puck zu Carozza. Den Schuss des Italo-Kanadiers konnte der Goalie zwar noch abwehren, gegen den Rebound von Kuparinen war der Tormann allerdings chancenlos. Znojmo versuchte zu reagieren, wurde aber bei zwei Powerplays immer wieder durch das gute Penaltykilling von Bozen und einem sehr aufmerksamen Jake Smith abgefangen. Nach zehn Minuten erzielte der HCB Südtirol Alperia wie aus dem Nichts sein zweites Tor. Wieder sah Goalie Lassila nicht gut aus. Blunden stürmte über die linke Seite und passte den Puck in die Mitte, der Torhüter der Tschechen wollte die Scheibe mit dem Schläger abwehren, passte aber genau auf Crescenzi, der sich mit dem 2:0 bedankte. Tomas Halasz ersetzte Lassila, der heute sein Debüt in den Reihen von Znojmo gab.. Bei einem weiteren Powerplay) hatten die Hausherren mit Stretch und Parkkonen gute Tormöglichkeiten. Kurz vor Drittelende gelang den Foxes in Überzahl das dritte Tor: Miceli bediente Blunden mit einem Zuckerpass und dieser übernahm Volley zum 3:0. 

Bozen konnte in den ersten zehn Minuten des Mitteldrittels zwei Powerplays nicht nutzen, auf der anderen Seite hatten die Hausherren die Möglichkeit, mit zwei Spielern mehr auf dem Eis zumindest das erste Tor zu erzielen. Ein großartiger Smith verwehrte Znojmo mit zwei Big Saves den Erfolg. Fast hätte Bernard in Unterzahl mit einer sehenswerten Einzelaktion den vierten Treffer für Bozen auf dem Schläger, er wurde aber im letzten Moment vor Halasz von einem gegnerischen Verteidiger abgedrängt. Kurz vor Ende des Drittels neutralisierten die Foxes abermals mit einem exzellenten Penaltykilling eine Überzahl von Znojmo. 

Der HCB Südtirol Alperia war auch im Schlussabschnitt die dominierende Mannschaft und erspielte sich durch Schweitzer, Deluca, Miceli, Crescenzi und Blunden mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Es war der vierten Bozner Linie vorbehalten, das Ergebnis noch aufzurunden: Bernard eroberte sich mit einem hartnäckigen Forechecking die Scheibe, spielte einen herrlichen Querpass auf Viktor Schweitzer, der sein erstes Tor in der Saison 2018/19 erzielte. Die Foxes verwalteten das Spiel auf souveräne Art und Smith konnte somit ein Shutout bei seinem Saisondebüt feiern. 

 

9.Runde – EBEL
HC Znojmo – HC Bozen 0:4 (0:3)(0:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Kuparinen (2.), 0:2 Crescendo (11.), 0:3 Blunden (20.PP), 0:4 Schweitzer (48.)

ring-hockey.at/erstebankliga.at

 

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
Oktober 12, 2018 6:30 pm EBEL EBEL 2018/2019

Ergebnisse

MannschaftT
HC Znojmo0
HC Bozen4

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in