Connect with us

EBEL

EBEL: VSV verliert gegen AlpsHL-Klub

Der EC Panaceo VSV hat im letzten Testspiel fünf Tage vor Start der Erste Bank Eishockey Liga eine knappe Niederlage einstecken müssen. Ohne Corey Trivino und Philipp Wohlfahrt setzte es für Villach beim HC Pustertal eine 1:2-Niederlage nach Shootout.

Neuzugang Patrick Spannring sorgte noch im ersten Abschnitt für das 1:0. Er verwertet eiskalt ins Kreuzeck. Der VSV blieb auch im Mitteldrittel die aktivere Mannschaft, überstand für zwei Minuten einen doppelte Unterzahlsituation und nahm die knappe Führung mit in den Schlussabschnitt. Dort kam der Teilnehmer in der Alps Hockey League besser ins Spiel und Teemu Virtala gelang der Ausgleich. Die Entscheidung fiel dann im Penaltyschießen: Während der HC Pustertal zweimal verwertete, traf bei Villach lediglich Youngster Benjamin Lanzinger.

Auch Fehérvár mit Niederlage bei letztem Test

Auch Fehérvár AV19 hat bei seinem letzten Vorbereitungsspiel eine Niederlage einstecken müssen. Im Duell mit dem ungarischen Meister und Teilnehmer an der slowakischen Extraliga MAC Újbuda verlor Febérvár das Prestigeduell mit 2:3. Das Team aus der ungarischen Hauptstadt erwischte den deutlich besseren Start und lag früh mit 2:0 in Führung. Noch im ersten Drittel gelang János Hári der Anschlusstreffer. Nach einem torlosen Mitteldrittel erhöhte der ehemalige Fehérvár-Spieler Christopher Bodó auf 3:1 aus Sicht von Budapest. Fehérvár verkürzte durch Csanád Erdély erneut, konnte die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

Testspiele:
So, 09.09.2018, 19:00: HC Pustertal Wölfe – EC Panaceo VSV 2:1/SO (0:1, 0:0, 1:0, 1:0)
Tor VSV: Spannring (6.)
So, 09.09.2018, 20:00: MAC Budapest – Fehérvár AV19 3:2 (2:1, 0:0, 1:1)
Tore Fehérvár: Hári, Erdély

Erstebankliga.at

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in EBEL