Connect with us

EBEL

EBEL-Transfernews: Diese Spieler wären aktuell noch zu haben

Bild: Red Bull/GEPA Pictures/Roittner

In dieser Woche startet die Erste Bank Eishockey Liga in die neue Saison. Bei diversen Teams wären noch Plätze frei, RH blickt auf die Spieler, die aktuell noch bei keinem neuen Team unterschrieben haben. Und hier sind definitiv einige interessante Cracks mit dabei.

Allen voran wäre da Stürmer Rob Schremp. Der 32-jährige Amerikaner spielte in der Saison 17/18 bei Red Bull Salzburg und ist aktuell noch auf der Suche nach einem neuen Verein. Und dieser könnte durchaus in der Erste Bank Eishockey Liga beheimatet sein, so soll es einige Interessenten geben. Doch wird man sich finanziell einig? Schremp hat auf jeden Fall eine gute Visitenkarte zum vorweisen: 14 Tore und 47 Assists standen letztes Jahr in seiner Statistik.

Auch drei Spieler, die in der letzten Saison bei Bozen unter Vertrag standen, wären für den einen oder anderen EBEL-Verein durchaus eine Überlegung wert. Domenic Monardo (CAN/RW) brachte es in 50 Spielen auf 11 Tore und 17 Assists, Ex-Kollege Matias Sointu (LW/RW) auf 6 Tore und 18 Assists. Für die Abwehr stünde der Amerikaner Matt Tomassoni bereit. Der 29-Jährige hat als Defender auch keine schlechten Werte vorzuweisen: 4 Tore, 17 Assists.

Broda (BWL) vs Tyler Cuma (VIC) – Bild: fodo.media/Harald Dostal

Oder vielleicht ein Kanadier mit einem österreichischen Pass? Dann müsste man bei Tyler Cuma nur zuschlagen. Der 28-Jährige bekam bei den Vienna Capitals keinen Vertrag mehr und wurde über die Sommermonate hinweg einigen Klubs angeboten. Wie auch Kyle Klubertanz. Der 32-Jährige Verteidiger wurde von den Caps nicht verlängert.

Natürlich gibt es aber nicht nur Ex-EBEL Cracks die noch zu haben wären, allerdings wüssten die EBEL-Klubs bei diesen Spielern zumindest, was sie für ihr Geld bekommen würden.

ring-hockey.at

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in EBEL