Connect with us

EBEL

EBEL: Bozen beendet Pre-Season mit Alperia Cup Erfolg

Bild: Max Pattis

Die Preseason des HCB Südtirol Alperia endete mit dem Gewinn der ersten Trophäe. Die Foxes gewannen mit 4:3 gegen die Rittner Buam und eroberten zum dritten Mal in Folge den Alperia Cup. Den Auftakt in diesem freundschaftlichen Turnier hatte es am 29. August mit dem Sieg gegen Pustertal gegeben. Am kommenden Freitag beginnt nun endlich die EBEL Meisterschaft mit dem Match in der Eiswelle gegen die Graz99ers mit Spielbeginn um 19,45 Uhr.

Coach Kai Suikkanen konnte auch heute nicht auf die verletzten Frigo und Crescenzi zurückgreifen, Blunden hingegen erhielt eine Verschnaufpause. Brighenti spielte im Angriff in der Linie mit Findlay und Catenacci, zwischen den Pfosten stand Smith anstelle von Irving.

Zu Beginn wurde Tragust gleich von Geiger und Miceli warmgeschossen, beim ersten Powerplay für die Foxes rettete der Rittner Torhüter abermals, diesmal auf Petan. Nach knapp acht Minuten ging Bozen in Führung: Tragust wehrte einen Schuss von Bernard zu kurz ab und Schweitzer hatte keine Mühe, den Rebound im Tor der Hausherren unterzubringen. Nach weiteren vier Minuten skorten die Foxes bereits zum zweiten Mal: diesmal war es Miceli, welcher dem Rittner Goalie mit einer sehenswerten Einzelaktion das Nachsehen gab. Auf der anderen Seite hatte Frei den Anschlusstreffer auf dem Stock, doch Smith rettete mit tollem Reflex. Derselbe Angreifer rehabilitierte sich nach wenigen Minuten, als er den weißroten Goalie in Unterzahl zwischen den Beinschonern “erwischte”. Nach nur 32 Sekunden folgte der nächste Bozner Treffer im Powerplay, verantwortlich zeichnete MacKenzie.

Die Tormöglichkeiten waren Im Mitteldrittel sehr spärlich gesät. Zuerst vergab Kostner eine gute Chance, sein Team wieder an den HCB heranzubringen, dann verflachte das Match zusehends, wobei auch zwei Powerplays der Hausherren ohne Erfolg blieben. Für Ritten scheiterte Leskovs und 30 Sekunden vor der zweiten Sirene erzielten die Foxes den vierten Treffer mit einem Slapshot von der blauen Linie von Tim Campbell.

Im letzten Abschnitt bäumten sich die Rittner nochmals auf: zuerst reagierte Kevin Fink am schnellsten bei einer im Slot frei liegenden Scheibe, dann konnten die Foxes im Powerplay nicht die endgültige Entscheidung herbeiführen. Acht Minuten vor Spielende erzielte Simon Kostner auf Rebound den Anschlusstreffer für die Buam. Bozen ließ für den Rest des Spieles nichts mehr anbrennen und brachte Sieg und Alperia Cup ins Trockene.

Rittner Buam – HCB Südtirol Alperia 3 – 4 (1-3 – 0-1 – 2-0) – Alperia Cup

Die Tore: 07:58 Viktor Schweitzer (0-1) – 11:53 Angelo Miceli (0-2) – 18:37 Alex Frei SH1 (1-2) – 19:09 Matt MacKenzie PP1 (1-3) – 39:30 Tim Campbell (1-4) – 42:14 Kevin Fink (2-4) – 51:40 Simon Kostner (3-4)

HC Bozen

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in EBEL