Connect with us

In den letzten Tagen und Wochen wurde bei vielen Vereinen über mögliche Neuzugänge spekuliert, relativ ruhig blieb es zuletzt allerdings bei den Bulldogs aus Dornbirn. Ein Grund für „RH“ um bei den Verantwortlichen der Vorarlberger nachzuhaken.

Dornbirn´s Manager Alexander Kutzer kann aktuell mit der Performance seiner Bulldogs durchaus zufrieden sein, auch wenn es zuletzt eine kleine Niederlagenserie gab. „Ich bin einmal mehr und einmal weniger zufrieden“, so Kutzer. Die Bulldogs liegen aktuell auf Platz 8, haben auch noch Chancen auf einen Platz unter den Top 6, dafür muss demnächst allerdings ein Sieg gegen die Graz99ers her. Seit dem Torhüterwechsel läuft es bei Dornbirn um einiges besser und auch ein Saisonziel konnte bereits jetzt erreicht werden. „Ein Saisonziel von uns war es, dass wir wieder um die Playoffplätze mitspielen und das ist voll aufgegangen.“

Derzeit sieht es danach aus, als müssten die Vorarlberger ins untere Playoff, wo sie voraussichtlich mit Graz, Znojmo, Villach, Bozen und Fehervar um die letzten zwei verbleibenden Playoffplätze kämpfen werden. Am Transfermarkt werden die Dornbirner aus aktueller Sicht nicht mehr zuschlagen. „Bist jetzt ist nichts geplant, vorausgesetzt es bleiben alle Spieler gesund“, so Alexander Kutzer.

ring-hockey.at

Comments

More in Dornbirner EC