Connect with us

AlpsHL

Feldkirch: Unverständnis bei der VEU & neuer Tryout-Kandidat

Mit völligem Unverständnis reagiert man bei der VEU Feldkirch auf die Entscheidung der Rechtskommission der AHL, dass das aufgrund einer unbespielbaren Eisfläche ausgefallene Spiel zwischen Milano Rossoblu und der VEU Feldkirch nicht strafverifiziert wird, sondern doch ausgetragen werden soll. Außerdem gibt es bei den Vorarlbergern einen neuen Try-Out Kandidaten sowie einen Abgang.

„Das ist nicht nachvollziehbar, zumal das Spiel aufgrund eines klaren organisatorischen Fehlers auf Mailänder Seite abgesagt werden musste. Wir prüfen derzeit Möglichkeiten, um diese Entscheidung anzufechten, allerdings mit geringen Erfolgsaussichten“, so Michael Lampert, der sportliche Leiter der VEU. „Und um es klar zu sagen: Wir wollen keine geschenkten Punkte! Unser Problem ist, dass der Terminplan in der AHL mit Spielen, Auswärtsreisen und Trainings so dicht ist, dass ein Team wie die VEU mit mehrheitlich Amateurspielern, die neben dem Sport einem Beruf nachgehen oder eine Ausbildung machen, zeitlich am Limit ist. Ein ungeplantes, zusätzliches Auswärtsspiel in Mailand – vermutlich auch noch unter der Woche, da die Wochenendtermine in der AHL voll sind – kostet Amateurspieler bis zu eineinhalb Tage. Nicht jeder Arbeitgeber akzeptiert dies, was uns auch schon einige Spieler gekostet hat, die aus beruflichen Gründen ihre Karriere beenden mussten. Lucas Loibnegger ist der nächste.“

Loibnegger beendet Karriere
Lucas Loibnegger, der sich im Vorbereitungsspiel gegen die GCK Lions die Hand gebrochen hat, wird seine Karriere bei der VEU beenden. Ausschlaggebend sind vor allem berufliche Gründe, die beim 23-jährigen Kärntner zu dieser Entscheidung geführt haben. Die VEU Feldkirch bedauert dies, respektiert aber selbstverständlich die Entscheidung von Lucas Loibnegger und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft das Allerbeste.

Jordan Pfennich im Tryout
Der 24-jährige Stürmer Jordan Pfennich, letzte Saison beim EHC Chur unter Vertrag, trainiert aktuell mit der VEU und möchte sich für einen Platz im Team von Nik Zupancic empfehlen. Pfennich besitzt die Staatsbürgerschaft von Österreich und der Dominikanischen Republik, spielt jedoch mit einer Schweizer Lizenz, da er seine gesamte Nachwuchsausbildung in der Schweiz absolviert hat. Sollte er sportlich überzeugen, wären auch noch die Wechsel- und Anmeldemodalitäten zu klären. In jedem Fall wird es in den nächsten Tagen eine Entscheidung geben.

VEU Feldkirch

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL