Connect with us

AlpsHL

AlpsHL: Vorschau auf die komplette Runde heute Samstag

Die Teams der Alps Hockey League bestreiten am Samstag eine komplette Runde (Runde 3). Am Sonntag folgt das Nachtragsspiel der zweiten Runde zwischen HK SZ Olimpija und Hockey Milano Rossoblu.

Sa, 22.09.2018, 18.00 Uhr: HDD SIJ Acroni Jesenice – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: DURCHNER, SUPPER, Legat, Reisinger
Die dritte Runde in der Alps Hockey League wird mit dem Duell zwischen HDD SIJ Acroni Jesenice und Migross Supermercati Asiago Hockey eröffnet. Meister Asiago, das Freitagabend noch Lustenau empfängt, hat die neue Saison mit einem Shut-Out-Sieg eröffnet. Der letztjährige Halbfinalist Jesenice startete mit einem 7:1-Kantersieg in die Saison und musste sich am Donnerstag in Sterzing erst nach Penaltyschießen geschlagen geben. Die letzten vier Duelle dieser beiden Teams konnte Asiago für sich entscheiden.

Sa, 22.09.2018, 19.30 Uhr: EC KAC II – Hockey Milano Rossoblu
Referees: BAJT, LESNIAK, Crnkic, Markizeti
Der EC KAC II empfängt in seinem zweiten Saisonheimspiel Liganeuling Hockey Milano Rossoblu. In den ersten beiden Saisonbegegnungen kassierten die Kärntner jeweils acht Gegentore und unterlagen zweimal deutlich. Nachdem Mailands erstes Heimspiel wegen Problemen mit der Eisfläche abgesagt werden musste, bestreiten die Italiener nun ihr erstes Spiel in der Alps Hockey League.

Sa, 22.09.2018, 19.30 Uhr: EC Bregenzerwald – S.G. Cortina Hafro
Referees: GAMPER, STRASSER, Martin, Rinker
Der EC Bregenzerwald hat bei seinem zweiten Heimspiel der Saison S.G. Cortina Hafro zu Gast. Die Vorarlberger starteten mit einem Sieg nach Shootout über Kitzbühel in die Saison, verloren aber anschließend das erste Saisonderby gegen Feldkirch. Cortina, das 16/17 in der Alps Hockey League das Semifinale erreicht hatte, unterlag zum Auftakt Jesenice klar und gewann anschließen 3:1 gegen Fassa. In der Vorsaison entschied Cortina beide Duelle für sich. Insgesamt lautet das Verhältnis an Siegen 4:2 für die Italiener.

Sa, 22.09.2018, 19.30 Uhr: EK Die Zeller Eisbären – VEU Feldkirch
Referees: BENVEGNU, MOSCHEN, Kainberger, Oberhuber
Das Duell zwischen EK Die Zeller Eisbären und VEU Feldkirch ist das jeweils zweite Saisonspiel dieser beiden Mannschaften. Beide Teams starteten mit einem Sieg in die neue Spielzeit: Die Eisbären siegten beim EC KAC II mit 8:3, die VEU entschied das erste Vorarlberg-Derby gegen Bregenzerwald mit 6:3 für sich. In der Vorsaison konnte Feldkirch drei der vier Duelle gewinnen.

Sa, 22.09.2018, 19.30 Uhr: Wipptal Broncos Weihenstephan – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel
Referees: LENDL, WIDMANN, De Zordo, P. Giacomozzi
Die Wipptal Broncos Weihenstephan empfangen am Samstag den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel. Während die Broncos nach zwei Spielen weiterhin ungeschlagen sind, mussten die „Adler“ zum Auftakt eine Shootout-Niederlage beim EC Bregenzerwald hinnehmen, ehe ihnen ein glatter 3:0-Erfolg in Gröden gelang. Im Vorjahr feierten die beiden Mannschaften gegeneinander jeweils Heimsiege. Überhaupt setzte sich in sechs Spielen fünf Mal das Heimteam durch.

Sa, 22.09.2018, 20.00 Uhr: HC Fassa Falcons – EHC Alge Elastic Lustenau
Referees: GIACOMOZZI F., LAZZERI, Basso, Terragni
Der HC Fassa Falcons empfängt in seinem zweiten Heimspiel der Saison den EHC Alge Elastic Lustenau. Die Falcons sind in der aktuellen Meisterschaft noch ohne Punkte. Sie haben gegen Laibach und Cortina verloren und jeweils nur ein Tor erzielt. Lustenau, das zuvor am Freitagabend noch bei Meister Asiago gastiert, hat sein erstes Saisonspiel gegen Vizemeister Ritten mit 7:3 gewonnen. Die bisherigen vier Duelle dieser beiden Mannschaften haben die Vorarlberger dominiert. In allen vier Spielen hat Lustenau zumindest drei Tore mehr geschossen als Fassa.

Sa, 22.09.2018, 20.00 Uhr: HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam
Referees: FAJDIGA, METZINGER, Cristeli M., Piras
Der aktuelle Tabellenführer HC Pustertal Wölfe empfängt den letztjährigen Vizemeister Rittner Buam. Die „Wölfe“ starteten fulminant in die Saison und haben die ersten beiden Spiele gegen Laibach und Salzburg souverän gewonnen und dabei jeweils nur einen Gegentreffer erhalten. Konkurrent Ritten, der zum Saisonauftakt eine bittere 3:7-Niederlage in Lustenau einstecken musste, rehabilitierte sich am Donnerstag mit einem klaren 8:2 gegen EC KAC II. Die beiden Mannschaften prallten bereits in der Preseason aufeinander. Den Sieg holte sich Pustertal nach Penaltyschießen. Die letzten beiden AHL-Duelle gingen jeweils an Ritten, das dabei keinen Gegentreffer erhielt.

Sa, 22.09.2018, 20.30 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – HK SZ Olimpija
Referees: STEFENELLI, VIRTA, Rigoni, Slaviero
Der HC Gherdeina valgardena.it erwartet in der dritten Runde der Alps Hockey League den HK SZ Olimpija. Das Team aus Gröden wartet noch auf die ersten Punkte der Saison. In den ersten beiden Spielen gab es zwei Niederlagen und nur einen Torerfolg zu verzeichnen. Der letztjährige Viertelfinalist aus Slowenien ist besser in die Saison gestartet und konnte aus den ersten beiden Begegnungen einen Sieg mitnehmen. Im Vorjahr beherrschte Laibach beide Begegnungen deutlich.

Alps Hockey Leauge, Runde 2:

So, 23.09.2018, 17.30 Uhr: HK SZ Olimpija – Hockey Milano Rossoblu
Referees: LESNIAK, LOICHT, Bedynek, Bergant
Am Sonntag müssen HK SZ Olimpija und Hockey Milano Rossoblu erneut ran. Die beiden Mannschaften stehen sich zum ersten Mal überhaupt gegenüber.

Alps.hockey

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL