Connect with us

AlpsHL

AlpsHL: 8 Spiele von Dienstag bis Donnerstag in der 2.Liga

Bild: Red Bull/GEPA pictures/ Hans Osterauer

In der Alps Hockey League stehen von Dienstag bis Donnerstag acht Spiele auf dem Programm. Zwei Teams – der EC Bregenzerwald und der HC Fassa Falcons – absolvieren jeweils eine Doppelschicht.

Di, 25.09.2018, 19:30: EHC Alge Elastic Lustenau – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: RUETZ, STRASSER, Martin, Rinker.
Der EHC Alge Elastic Lustenau empfängt am Dienstag im Duell der besten Offensiv-Teams der Alps Hockey League die Wipptal Broncos Weihenstephan. Die Löwen trafen in drei Spielen bereits 19 Mal, die Broncos bisher 15 Mal. Beide Teams haben die Chance auf Platz 1: Während die Vorarlberger dafür drei Punkte brauchen, genügt den Italienern, die als Eines von drei Teams noch ungeschlagen sind, ein Punkt in Lustenau zur Tabellenführung. Im Vorjahr endeten beiden Duelle mit Auswärtssiegen.

Mi, 26.09.2018, 19:15: HK SZ Olimpija – EK Die Zeller Eisbären
Referees: LEGA, PAHOR, N. Basso, Snoj.
Der HK SZ Olimpija hat am Mittwoch den EK Die Zeller Eisbären zu Gast. Die Slowenen haben gegen das Team aus dem Pinzgau eine weiße Weste zu verteidigen, gewannen bisher beide Aufeinandertreffen. Die grünen Drachen sind außerdem heuer daheim noch ungeschlagen und ohne Gegentreffer, sie gewannen am Sonntag ihre Heimpremiere gegen Neuling Hockey Milano Rossoblu 6:0. Gregor Koblar trifft erstmals auf seine alten Teamkollegen: Der Slowene stürmte vergangene Saison noch für den EK Die Zeller Eisbären in der Alps Hockey League. Die Österreicher legten heuer einen erfolgreichen Liga-Start hin und sind Eines von nur drei Teams, das noch ungeschlagen ist: Die Pinzgauer gewannen in Klagenfurt (8:3) und am Wochenende ihre Heimpremiere gegen die VEU Feldkirch (2:1/OT).

Mi, 26.09.2018, 20:00: HC Fassa Falcons – EC Bregenzerwald
Referees: BENVEGNU, FAJDIGA, Bergant, Crnkic.
Schlusslicht HC Fassa Falcons und der EC Bregenzerwald kämpfen am Mittwoch in Canazei um die Trendumkehr: Die „Falken“ verloren bisher alle drei Spiele und kassierten dabei die zweitmeisten Gegentreffer (16). Die „Wälder“ blieben zuletzt zwei Mal in Folge ohne Punkte und mussten dabei zehn „Bummerln“ hinnehmen. Die Vorarlberger reisen aber mit guten Erinnerungen nach Italien, sie konnten die letzten beiden Duelle mit dem Schlusslicht für sich entscheiden. Außerdem hat der ECB mit dem Finnen Mikko Virtanen (zuletzt Hermes) einen neuen Tryout Stürmer an Bord.

Do, 27.09.2018, 19:30: EC-KAC II – Red Bull Hockey Juniors
Referees: DURCHNER, LENDL, Kainberger, Oberhuber.
Die Red Bull Hockey Juniors treten am Donnerstag ihre erste Auswärtsfahrt nach Klagenfurt an. Die Mozartstädter sind nach zwei (Heim-)spielen noch punktelos. Die Jung-Bullen hatten bisher die „Hex“ am Schläger, sie trafen in 120 Minuten trotz 53 Tor-Schüssen erst einmal (Scoring-Effizienz: 1,89). Die Mozartstädter reisen aber mit guten Erinnerungen nach Kärnten, sie gewannen die letzten zwei Duelle mit den Rotjacken. Der EC-KAC II geht mit einem Erfolgserlebnis in das Match, bejubelte am Samstag gegen Hockey Milano Rossoblu zu Hause mit 4:3 nach Verlängerung seinen ersten Saisonsieg. Insgesamt kassiert Klagenfurt in drei Spielen aber bereits 19 Gegentreffer.

Do, 27.09.2018, 20:00: HC Pustertal Wölfe – HC Fassa Falcons
Referees: GAMPER, MORI, De Zordo, Matovani.
Der HC Fassa Falcons bestreitet am Donnerstag in Bruneck sein zweites Match binnen 24 Stunden: Die „Falken“ sind zuvor am Mittwoch vor eigenem Publikum gegen den EC Bregenzerwald im Einsatz. Der HC Pustertal Wölfe ist aktuell das Team der Stunde. Die Wölfe sind als einziges Team noch ohne Punkteverlust und kassierten in drei Spielen die wenigsten Gegentreffer (4). Der HC Fassa Falcons hingegen findet sich nach zwei Wochen am Tabellenende wieder. Bruneck gewann die letzten sechs Duelle mit den Falken.

Do, 27.09.2018, 20:00: Rittner Buam – HC Gherdeina valgardena.it
Referees: A. BENVEGNU, F. GIACOMOZZI, M. Cristeli, Rigoni.
Bei Rittner Buam vs. HC Gherdeina valgardena.it kommt es am Donnerstag zum Duell zweier Tabellennachbarn. Die Rittner Buam liegen derzeit am elften Platz, Gröden ist Zwölfer. Beide Teams konnten in den ersten drei Runden jeweils einen (Heim-)sieg feiern. Die letzten drei Begegnungen zwischen den Rittner Buam und dem HC Gherdeina valgardena.it brachten (ebenfalls) Heimsiege.

Do, 27.09.2018, 20:30: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel
Referees: A. LAZZERI, LEGA, Basso, Bedana.
Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel nimmt in Cortina den dritten Anlauf ein Auswärtsspiel zu gewinnen. Die Adler waren zwar schon einmal daheim erfolgreich, verloren aber bisher beide Auswärtsspiele gegen den EC Bregenzerwald (3:4/SO) und Wipptal Broncos Weihenstephan (1:7). Die Italiener hingegen überzeugten zuletzt mit zwei Siegen über den HC Fassa Falcons (H/3:1) und den EC Bregenzerwald (A/4:3). Cortina siegte bisher in allen (vier) Duellen mit den Tirolern.

Do, 27.09.2018, 20:30: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – EC Bregenzerwald
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, Piras, Slaviero.
Der EC Bregenzerwald absolviert am Donnerstag bei Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 sein zweites Spiel innerhalb von knapp 24 Stunden. Die Wälder sind zuvor am Mittwoch in Fassa gefordert. Der Meister punktete bisher in allen drei Spielen (2 Siege) und erlaubte erst fünf Gegentreffer. Alle bisherigen vier Duelle zwischen den „Gelb-Roten“ aus Asiago und dem ECB endeten mit einem Erfolg der gastgebenden Mannschaft.

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL