Connect with us

AlpsHL

AlpsHL: 5 Spiele am morgigen Feiertag, ein Spiel abgesagt

Mit fünf Spielen startet die Alps Hockey League am Donnerstag in den November. Das Match Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro vs. Hockey Milano Rossoblu musste witterungsbedingt kurzfristig abgesagt werden.

Do, 01.11.2018, 17:00: HDD SIJ Acroni Jesenice vs. HC Gherdeina valgardena.it
Referees: METZINGER, PODLESNIK, Holzer, Miklic.
Der Motor des HDD SIJ Acroni Jesenice kam zuletzt ins Stottern. Die „Red Steelers“ verloren ihre letzten drei Spiele in der Alps Hockey League und kassierten dabei gleich 15 Treffer. Am Donnerstag kommt nun der HC Gherdeina valgardena.it in die Slowenische Stahlstadt. An die Italiener haben die Stahlstädter gute Erinnerungen: Sloweniens Meister führt im direkten Duell mit 3:1-Siegen, hat u.a. beide bisherigen Spiele vor eigenem Publikum für sich entschieden. Aber Achtung:  Die „Furies“ sind im Aufwind, gewannen drei ihrer letzten vier Partien. Erst am Dienstag besiegten die Italiener daheim den EC-KAC II 4:2 und trafen dabei zwei Mal in Überzahl.

Do, 01.11.2018, 17:30: Red Bull Hockey Juniors vs. HK SZ Olimpija

Referees: BAJT, STRASSER, Bergant, Martin.
Bei Red Bull Hockey Juniors vs. HK SZ Olimpija kommt es zum Duell der beiden aufstrebenden Teams: Die Mozartstädter gewannen zuletzt vier Mal in Folge und arbeiteten sich damit in der Tabelle auf Platz 5 nach vorne. Zudem glich Salzburg zuletzt einer Festung: Die Jung-Bullen siegten in ihren letzten fünf Heimspielen und sind mit einer Effizienz von 30.8% die Nummer 1 im Power Play (zwölf Tore bei 39 Überzahlspielen). Aber Achtung: Der HK SZ Olimpija verließ sogar neun Mal in Folge als Gewinner das Eis und ist bereits Zweiter. Ales Music und Co. präsentierten sich dabei rundum stark, die grünen Drachen erzielten die meisten Tore (52) und kassierten die zweitwenigsten Gegentreffer (17). Außerdem sind die Drachen die Top Penalty Killer, sie ließen in 46 Unterzahlspielen erst vier Goals zu (PK%: 91.3).

Do, 01.11.2018, 19:30: EHC Alge Elastic Lustenau vs. EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel

Referees: HOLZER, LEGA, Basso, Vignolo.
EHC Alge Elastic Lustenau vs. EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel ist das einzige Österreicher-Duell zu Allerheiligen. Und die Vorarlberger haben gegen die Tiroler einen imposanten Erfolgslauf zu verteidigen, man entschied die letzten neun Begegnungen für sich. Die Adler hingegen warten seit dem 19. September 2015 oder mittlerweile 1.138 Tage auf einen Sieg über den EHC. In Lustenau blieb den Tirolern ein Triumph bisher überhaupt verwehrt. Aber Achtung:  Adam Havlik und Company sind zurzeit im Aufwind, sie feierten zuletzt zwei Siege gegen den HC Fassa Falcons (H) und Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (A). Die Vorarlberger hingegen mussten sich in der letzten Runde zu Hause überraschend Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben, haben aber weiterhin in allen fünf Heimspielen gepunktet und dabei vier Siege geholt.

Do, 01.11.2018, 19:30: Wipptal Broncos Weihenstephan vs. HC Fassa Falcons

Referees: PINIE, STEFENELLI, Bedana, Slaviero.
Bei Wipptal Broncos Weihenstephan vs. HC Fassa Falcons kommt es am Donnerstag zu einem Italiener-Duell. Beide kämpfen um die Rückkehr auf die Siegerstraße: Die Wildpferde verloren am Dienstag in Ljubljana 2:6, Fassa blieb sogar sechs Mal in Folge ohne Punkte. Die Falken nehmen in Sterzing zudem den nächsten Anlauf ihren Auswärtsfluch zu beenden. Der Tabellenvorletzte verlor seit Mitte Oktober 2017 22 Mal in Folge in der Fremde. Sterzing siegte in den letzten beiden Duellen.

Do, 01.11.2018, 20:00: Rittner Buam – EK Die Zeller Eisbären

Referees: GAMPER, RUETZ, Mantovani, Rigoni.
Vizemeister Rittner Buam ist weiterhin im Vormarsch: Der Italien Meister gewann seine letzten drei Matches, erlaubte dabei nur fünf Gegentreffer und schaffte so den Anschluss an die Top 8. Zu Allerheiligen empfängt Ritten nun den EK Die Zeller Eisbären, der zuletzt mit einem 4:2-Heimsieg über den EC Bregenzerwald Selbstvertrauen tanken konnten. In Klobenstein kämpfen die Pinzgauer nun gegen ihren Auswärtsblues. Der EKZ verlor seine letzten fünf Spiele in der Fremde und kassierte dabei gleich 26 „Stück“. Die Rittner Buam führen im direkten Duell mit 3:1-Siegen, sie siegten u.a. in beiden Aufeinandertreffen vor eigenem Publikum.

Das Match Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro vs. Hockey Milano Rossoblu musste auf Grund der nach wie vor gefährlichen Wetterverhältnisse in der Region kurzfristig abgesagt werden.

erstebankliga.at

Comments

Advertisement

Not your language?

Meist gelesen

RH-Center

Breaking News auf dein Handy

Mathy

More in AlpsHL